27. Dezember 2020 / 09:19 Uhr

Recken-Meinung: Carlos Ortega ist einer der wenigen Stars, die das Team noch hat

Recken-Meinung: Carlos Ortega ist einer der wenigen Stars, die das Team noch hat

Stefan Dinse
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Vertragsverlängerung von Recken-Trainer Carlos Ortega steht noch aus.
Die Vertragsverlängerung von Recken-Trainer Carlos Ortega steht noch aus. © imago images/foto2press
Anzeige

Die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf haben das letzte Spiel des Jahres beim SC Magdeburg verloren. Damit ist 2020 für die Recken abgeschlossen. Im kommenden Jahr wird es wichtig, schnell den Vertrag von Trainer Carlos Ortega zu verlängern.

Anzeige

Diese Geschichte beginnt schon einen Bart zu haben, mit dem sich ein Weihnachtsmann nicht zu verstecken bräuchte. Die Recken können keine zwei Spiele am Stück gewinnen in dieser Saison. Nach dem klaren Erfolg gegen den TBV Lemgo kurz vor dem Fest hat die TSV am zweiten Weihnachtsfeiertag beim SC Magdeburg hoch verloren. Alles wie gehabt also? Nicht ganz.

Anzeige

In den vergangenen Wochen hatten sich die Recken verbessert, vieles deutete darauf hin, dass der Vorstoß in die obere Tabellenhälfte gelingen könnte. Diesen leichten Aufwärtstrend hat die Mannschaft schon mit einer sehr schlechten ersten Halbzeit beendet – und die zweite war nicht viel besser.

Mehr zu den Recken

Diesen Eindruck können die Recken im alten Jahr nicht mehr tilgen, ein Geschenk könnten sie sich dennoch machen. Indem sie den Vertrag mit dem Mann verlängern, der in dieser Saison lange Zeit einen Vollbart getragen hat: Cheftrainer Carlos Ortega. Er ist einer der wenigen Stars, die das Team noch hat. Und die Geschichte mit ihm und den Recken, nun ja, bei der ist der Bart noch längst nicht ab.