29. Oktober 2019 / 08:37 Uhr

Recken-Stars zurück im Alltag: So waren die Nationalspieler in Form

Recken-Stars zurück im Alltag: So waren die Nationalspieler in Form

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Drei Recken auf einen Schlag: Während Ivan Martinovic (stehend) in Hannover sein Debüt in Kroatiens A-Nationalteam feiert, unterhalten sich Fabian Böhm (links) und Timo Kastening auf der DHB-Bank.
Drei Recken auf einen Schlag: Während Ivan Martinovic (stehend) in Hannover sein Debüt in Kroatiens A-Nationalteam feiert, unterhalten sich Fabian Böhm (links) und Timo Kastening auf der DHB-Bank. © Florian Petrow
Anzeige

Erst die Handball-Festwochen, als in der Bundesliga ein Top-Spiel aufs nächste folgte. Dann eine Woche lang im Zeichen der Nationalmannschaften. Jetzt müssen sich die Recken der TSV Hannover-Burgdorf wieder auf gewöhnlichen Ligaalltag einstellen.

Anzeige
Anzeige

Der nächste Gegner der Recken heißt am Donnerstag HSG Nordhorn-Lingen, das klingt weit weniger spektakulär als zuvor Flensburg, Magdeburg oder Rhein-Neckar Löwen. Aufsteiger Nordhorn ist um 19 Uhr in der Swiss-Life-Hall zu Gast. Die Bundesliga-Premiere zwischen diesen beiden Teams ist bereits ausverkauft.

Die Rollen sind klar verteilt. Die Recken thronen mit 17:3 Punkten an der Spitze, Nordhorn ist mit 2:18 Zählern Letzter. Ob sich die Recken für diese vermeintlich leichte Aufgabe genauso motivieren können wie zuvor gegen die Top-Teams? Das kümmert Sportchef Sven-Sören Christophersen weniger. Er macht sich eher Gedanken wegen der „kurzen Vorbereitungszeit“ und „wie wir unseren Rhythmus wiederfinden“. Erst am Dienstag trainieren die Recken erstmals seit der Länderspielpause wieder komplett. Und viele Spieler plagen sich mit Wehwehchen herum. Niemand ist dramatisch verletzt, aber komplett schmerzfrei sind die wenigsten.

Tag des Handballs in der Tui-Arena: Länderspiel Deutschland-Kroatien

Tag des Handballs: Länderspiel Deutschland-Kroatien Zur Galerie
Tag des Handballs: Länderspiel Deutschland-Kroatien ©
Anzeige

Nicht alle Recken erfolgreich

Nicht alle Spieler kamen mit Erfolgserlebnissen zurück nach Hannover. Mait Patrail spielte für Estland zwar groß auf, er schied aber mit seinem Team in der WM-Qualifikation nach Niederlagen gegen die Türkei (29:33) und Belgien (20:25) aus. Patrail war mit 17 Toren in zwei Spielen der mit Abstand Beste seines Teams.

Die Belastung, jeweils 45 Minuten zu spielen, auch in der Offensive, war ungewohnt für den Rückraumriesen, der nach seinem Kreuzbandriss ein Dreivierteljahr ausgefallen war und bei den Recken erst diese Saison wieder Stück für Stück zum Leistungsträger wird.

Auch Recken-Spielmacher Morten Olsen, der zuletzt mit einer Wadenverletzung zu kämpfen hatte, gönnte sich keine Pause. Er war mit Dänemark beim Start in die Golden League im Einsatz. Das Turnier ist mit den besten Mannschaften der Welt besetzt. Nach einer Pleite gegen Frankreich sicherten sich die Dänen um Olsen, der um einen EM-Kaderplatz kämpft, mit einem Sieg gegen Norwegen Platz drei.

Mehr zu den Recken

Aufgabe für Ortega

Ivan Martinovic feierte am Samstag in Hannover gegen Deutschland mit einem Minieinsatz sein Debüt für Kroatien. Timo Kastening und Fabian Böhm standen auf der anderen Seite im DHB-Team, konnten aber nicht wirklich glänzen. Ebenso wenig wie schon beim ersten Test gegen Kroatien am Mittwoch in Zagreb.

Nejc Cehte (Slowenien) und Torwart Domenico Ebner (Italien) waren bei Freundschaftsspielen im Einsatz. Die Nicht-Nationalspieler der Recken haben sich derweil nicht ausgeruht. Trainer Carlos Ortega bat Freitag sogar zu einem Test gegen Nettelstedt. Hannover gewann knapp mit 29:28 gegen den Zweitligisten.

Es ist Ortegas wichtigste Aufgabe, jetzt wieder alle Ausgeflogenen zusammenzufügen und dasselbe Hochgefühl zu schaffen wie schon vor der Pause – auch gegen einen kleinen Gegner.

Das sind die nächsten Spiele der TSV Hannover-Burgdorf in der Bundesliga-Saison 2019/20

<b>14. Spieltag:</b> SC DHfK Leipzig (A), Sonntag, 1. Dezember, Uhrzeit offen Zur Galerie
14. Spieltag: SC DHfK Leipzig (A), Sonntag, 1. Dezember, Uhrzeit offen ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN