12. November 2020 / 19:14 Uhr

Corona-Tests negativ, aber: Recken-Spiel gegen MT Melsungen vor der Absage

Corona-Tests negativ, aber: Recken-Spiel gegen MT Melsungen vor der Absage

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Bei der TSV Hannover-Burgdorf sind weiterhin alle Tests negativ. Währenddessen hat es mit Juri Knorr (kleines Bild) den nächsten deutschen Nationalspieler erwischt.
Bei der TSV Hannover-Burgdorf sind weiterhin alle Tests negativ. Währenddessen hat es mit Juri Knorr (kleines Bild) den nächsten deutschen Nationalspieler erwischt. © imago images/foto2press/dpa
Anzeige

Die gute Nachricht: Die Recken der TSV Hannover-Burgdorf sind weiter alle negativ. Die schlechte: Mindens Nationalspieler hat jetzt auch Corona. Und: Auch in Melsungen gibt es einen Fall, das MT-Spiel in Hannover steht vor der Absage.

Anzeige

Während in der Handball-Bundesliga ein Corona-Fall nach dem anderen auftritt, bleiben die Recken der TSV Hannover-Burgdorf weiter durch die Bank negativ. Die Ergebnisse der Pflichttests von Mittwoch brachten tags darauf positive Nachrichten: alle negativ! 

Anzeige

Erneute Tests am Freitag

Bereits am Freitag macht sich das Team auf den Weg in den Süden. Samstagabend steht das Spiel beim TVB Stuttgart an.Bei den Schwaben befindet sich Jogi Bitter in Quarantäne. Vor der Abreise am Freitag werden die Recken erneut getestet. Die Ergebnisse des Extra-Tests bekommen sie am Samstag übermittelt.

Bilder zum Spiel der Handball-Bundesliga zwischen den Eulen Ludwigshafen und der TSV Hannover-Burgdorf

Hannovers Alfred Jönsson im Duell mit Ludwigshafens Gunnar Dietrich. Zur Galerie
Hannovers Alfred Jönsson im Duell mit Ludwigshafens Gunnar Dietrich. ©

Nach Torhüter Bitter und Rückraumspieler Marian Michalczik (Berlin) hat derweil schon der dritte Nationalspieler Corona: Juri Knorr (GWD Minden). „Wir wünschen allen Infizierten, dass sie die Erkrankung möglichst komplikationsfrei überstehen. Das ist ohne Wenn und Aber das Wichtigste“, sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer.

"Denken von Woche zu Woche"

„Es gibt natürlich einen Plan B, wie man die Saison weiterspielen kann. Wir halten aber noch am ursprünglichen Spielplan-System fest. Ob die Spiele so durchgeführt werden können, werden die nächsten Wochen zeigen“, hatte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann am Mittwoch dem Pay-TV-Sender Sky gesagt. „Wir planen nur noch von Woche zu Woche.“


Die gesamte GWD-Mannschaft muss sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Das Spiel gegen den Bergischen HC wurde abgesagt. Knorr war zuletzt mehrfach negativ getestet worden und hatte am Mittwoch am Training der Mindener teilgenommen. Gestern Vormittag lag dann ein positiver Befund vor.

„Es zeigen sich bereits schwere Symptome“, sagte Mindens Geschäftsführer Frank von Behren. „Das ist natürlich ein großer Schock für uns! Wir sind bis heute davon ausgegangen, dass Juri sich nicht im Rahmen der Nationalmannschaftsreise infiziert hat“, sagte von Behren.

Mehr zu den Recken

Recken-Spiel gegen Melsungen vor Absage

Corona-Alarm auch bei der MT Melsungen: Wegen eines positiven Falles eines Spielers befindet sich das komplette Team in häuslicher Quarantäne, die Trainingseinheiten wurden abgesagt. Das Spiel am Samstag gegen Magdeburg? Wird sicher abgesagt.

Melsungen hatte gleich sechs Nationalspieler für die EM-Qualifikationsspiele abgestellt: Ex-Recke Timo Kastening, Kai Häfner, Julius Kühn, Finn Lemke, Tobias Reichmann und Silvio Heinevetter.

Am 19. November stünde das MT-Spiel bei den Recken in Hannover an. Auch diese Partie muss abgesagt werden, denn nach Informationen vom SPORTBUZZER werden die Melsunger bis zum 24. November in Quarantäne sein.