31. März 2020 / 20:27 Uhr

Ministerpräsident erklärt: Fußball in Holland steht bis Juni still – Amateurligen abgebrochen

Ministerpräsident erklärt: Fußball in Holland steht bis Juni still – Amateurligen abgebrochen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Fußball in Holland muss seine Zwangspause bis 1. Juni verlängern.
Der Fußball in Holland muss seine Zwangspause bis 1. Juni verlängern. © imago images / Pro Shots
Anzeige

Der holländische Fußball muss weiter pausieren. Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte verlängerte Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Krise.

Anzeige
Anzeige

Der niederländische Profifußball steht bis zum 1. Juni still. Das hat Ministerpräsident Mark Rutte am Dienstagabend in Den Haag mitgeteilt. Die Regierung hatte die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf den 28. April verlängert.

Mehr vom SPORTBUZZER

Aber genehmigungspflichtige Veranstaltungen bleiben nach Darstellung von Rutte bis zum 1. Juni verboten. Der Premier zählte dazu ausdrücklich die Spiele der beiden Profiligen im Fußball. Auch ohne Publikum werde nicht gespielt. Die Amateurligen (3. Liga abwärts) wurden sogar kompett abgebrochen.

Verband KNVB muss entscheiden, wie es weitergeht

Nun muss der niederländische Fußballverband KNVB entscheiden, was dies für die noch verbleibenden acht Spielrunden bedeutet. Eine Entscheidung wird am Mittwoch erwartet.

Die Verträge von Dortmunds Mario Götze (von links), Paris' Thomas Meunier und Chelseas Willian laufen im Sommer 2020 aus. Zur Galerie
Die Verträge von Dortmunds Mario Götze (von links), Paris' Thomas Meunier und Chelseas Willian laufen im Sommer 2020 aus. ©

Die Niederländer hatten die Eredivisie am 12. März ausgesetzt. In Holland sind zum aktuellen Zeitpunkt bereits mehr als 1000 Menschen am Coronavirus verstorben, über 12.000 Personen sind infiziert.