27. Dezember 2019 / 13:36 Uhr

Von der Regional- bis in die Kreisliga: Das sind die zehn fairsten Teams der Region Hannover

Von der Regional- bis in die Kreisliga: Das sind die zehn fairsten Teams der Region Hannover

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Faire Geste: Sehndes Jörn Bettges (links) hilft Bastian Puschmann beim Aufstehen.
Faire Geste: Sehndes Jörn Bettges (links) hilft Bastian Puschmann beim Aufstehen. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Die Hinrunde ist gelaufen, die Vereine überwintern bis mindestens Februar auf ihren Tabellenplätzen. Welche der Mannschaften das fairste Team der Region Hannover in der Hinrunde war, erfahrt ihr in unserer Galerie.

Anzeige
Anzeige

Mit Fairness gewinnt man keinen Blumentopf. Eine solche Aussage wird so mancher Amateurtrainer in der vergangenen Hinrunde in der Kabinenansprache geäußert haben. Schließlich lässt sich mit einem ersten Platz in der Fairnesstabelle weder der Abstieg verhindern noch eine Meisterschaft entscheiden.

Wer geglaubt hat, dass Mannschaften in höheren Ligen fairer sind, hat sich gewaltig getäuscht. Aus der Regional-, Ober- und Landesliga hat es nämlich kein einziger Club aus Hannover in unser Top-Ten-Ranking geschafft. Selbst aus der Bezirksliga ist nur ein Team dabei - die restlichen Mannschaften kicken allesamt in der Kreisliga.

Mehr Berichte aus der Region

Das sind die fairsten Teams der Region Hannover:

Von der Regionalliga bis zur Kreisliga: Die zehn fairsten Teams der Region Hannover

Platz 10: <b>TuS Wettbergen (Kreisliga 3, 16 Spiele)</b> - 29 gelb, 0 gelb-rot, 0 rot (Quote: 1,81) Zur Galerie
Platz 10: TuS Wettbergen (Kreisliga 3, 16 Spiele) - 29 gelb, 0 gelb-rot, 0 rot (Quote: 1,81) ©

Fairstes Team der Region Hannover: Erstellung der Rangfolge

Erstellt wurde die Rangfolge unter Berücksichtigung der Anzahl von gelben, gelb-roten und roten Karten sowie der Anzahl der bereits bestrittenen Spiele, woraus anschließend eine Quote errechnet wurde.