05. März 2018 / 09:28 Uhr

Regionalliga-Eklat: Fans der Kickers Offenbach verprügeln sich gegenseitig

Regionalliga-Eklat: Fans der Kickers Offenbach verprügeln sich gegenseitig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Offenbachs Francisco Lovric (l.) gegen Stuttgarts Michael Klauß.
Offenbachs Francisco Lovric (l.) gegen Stuttgarts Michael Klauß. © Imago
Anzeige

In der Regionalliga Südwest kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen Anhängern eines Vereins. Einige Fans der Kickers Offenbach schlugen nach dem Spiel bei den Stuttgarter Kickers auf der Tribüne gegenseitig aufeinander ein. 

Anzeige

Das kann doch wohl nicht wahr sein?! Während eines Spiels der Regionalliga Südwest zwischen den Stuttgarter Kickers und den Kickers Offenbach (2:1) prügelten sich die Gästefans - allerdings nicht mit Anhängern der Heimmannschaft, sondern miteinander. Einige Anhänger der Offenbacher gerieten noch auf der Tribüne aneinander. Doch was genau war passiert?

Nach dem Spiel lief die Mannschaft der Offenbacher in die Gästekurve, um sich für die Unterstützung der Fans zu bedanken. Nach Informationen der Bild herrschte auf der Tribüne allerdings Uneinigkeit darüber, ob man die Spieler nach der Pleite beklatschen sollte. Es bildeten sich zwei Gruppen.

Die Stimmung unter den etwa 300 mitgereisten Fans war aufgeheizt, es bildeten sich auf einmal zwei Lager, auch wenn natürlich nicht alle 300 Zuschauer involviert waren. Doch die Beteiligten der zwei Gruppen sollen begonnen haben sich zu schubsen, sogar Faustschläge sollen verteilt worden sein. In einem Fan-Forum hieß es, dass eine Frau einen Schlag abbekommen haben soll.

Und das alles direkt vor den Augen der Mannschaft, die auf dem Spielfeld stand und sich bedanken wollte. Doch niemand schritt ein, auch nicht die Ordner oder die Polizei.