08. Oktober 2018 / 07:51 Uhr

Regionalliga Nord: Holstein Kiel II fällt gegen FC St. Pauli II die englische Woche auf die Füße

Regionalliga Nord: Holstein Kiel II fällt gegen FC St. Pauli II die englische Woche auf die Füße

Jan-Philipp Wottge
Kieler Nachrichten
v.li.: Holstein Kiels Philipp Sander hat keine Entfaltungsmöglichkeiten durch die St. Paulianer Dario Kovacic und Florian Carstens.
v.li.: Holstein Kiels Philipp Sander hat keine Entfaltungsmöglichkeiten durch die St. Paulianer Dario Kovacic und Florian Carstens. © Uwe Paesler
Anzeige

Nach zwei guten Leistungen des Aufsteigers Holstein Kiel II folgte zum Abschluss der englischen Woche ein schlechter Tag gegen FC St. Pauli II.

Anzeige
Anzeige

Am Ende forderte der dritte Akt binnen sieben Tagen doch noch ihren Tribut: Holstein Kiel II kassierte in der Fußball-Regionalliga Nord gegen den FC St. Pauli II vor 255 Zuschauern mit dem 0:1 die zweite Heimniederlage der Saison und rutschte auf den sechsten Tabellenplatz ab.

Narek Abrahamyan und Felix Niebergall rutschten in die Startelf

„Nach zwei guten Leistungen haben wir heute eine schwache gezeigt. Heute ist uns die Englische Woche auf die Füße gefallen. Wir haben nicht die Intensität auf den Platz gebracht, die es benötigt hätte. Wir müssen immer nah an die 100 Prozent kommen“, sagte KSV-Coach Ole Werner, der gegen die Kiezkicker seinem Stammpersonal vertraute und nur auf den Flügeln rotieren ließ. Für Narek Abrahamyan und Noah Awuku durften Jannik Braun und Felix Niebergall von Anfang an ran.

Die Fotos zur Regionalligabegegnung zwischen Holstein Kiel II und dem FC St. Pauli II:

Jungstorch Jannis Voß treibt den Ball voran. Zur Galerie
Jungstorch Jannis Voß treibt den Ball voran. ©
Anzeige

Holstein Kiel II hatte die Chance zur Führung durch Tim Siedschlag

Trotzdem war spürbar Sand im KSV-Getriebe. Die ersten Achtungszeichen setzten die Gäste. Der Südkoreaner Seungwon Lee (7.) und Sirlord Conteh (10.) verfehlten aus der Distanz knapp das Kieler Tor. Die Werner-Elf kam erst nach zehn Minuten besser in den Tritt. „Wir haben es besser geschafft, die Räume zu bespielen, in die wir kommen wollten“, sagte Werner. Und urplötzlich bot sich dem Regionalliga-Aufsteiger die Chance zur Führung. Tim Siedschlag kreuzte nach Schnittstellenpass in der Pauli-Box auf. Doch anstatt egoistisch den Abschluss zu suchen, wollte der 30-Jährige quer auf Torjäger Laurynas Kulikas passen. Das schlampige Abspiel war jedoch sichere Beute des Hamburger Abwehrchefs Clemens Schoppenhauer. „Ein Führungstor tut immer gut. Heute hätte es vielleicht noch einen Tick mehr geholfen“, mutmaßte Werner.

Hier abstimmen: Eure Tipps für die nächsten Spiele von Holstein Kiel II

Robin Meißner zum 1:0 für FC St. Pauli

Jubeln durften indes die Paulianer. Nach schnellem Umschaltspiel wanderte der Ball zielsicher über die Stationen Dario Kovacic und Conteh zu Robin Meißner, der KSV-Keeper Timon Weiner keine Abwehrchance ließ (30.). „Wir haben den Gegner in dieser Situation schlecht mit der letzten Reihe aufgenommen“, haderte Werner. Die Elf von Gästecoach Joachim Philipkowski verteidigte gut, gönnte den Kielern keine weitere Torchance bis zur Halbzeit. Werner wechselte, brachte Youngster Noah Awuku. Doch die Wirkung verpuffte. Meißner eröffnete mit einem Lattenkracher (66.) eine muntere Schlussphase. Siedschlag zirkelte einen Freistoß knapp über den Pauli-Kasten (69.). Einen Kopfball von Philipp Sander wischte Paulis Keeper Korbinian Müller einhändig über die Latte (72.). Pauli versäumte es durch Meißner (71.), Joker Angel Coordes (78.) und Lee (90.+3) das 2:0 nachzulegen.

Mehr über Holstein Kiel II

Jungstörche testen gegen Inter Türkspor Kiel

„Wir waren etwas schlampig im Konterspiel. Auswärts haben wir bisher nicht viel gerissen, umso mehr freuen wir uns über den Auswärtssieg“, sagte FC-Trainer Philipkowski. Die Jungstörche testen am Mittwochabend (19 Uhr) beim Oberligisten Inter Türkspor Kiel, bevor die Akteure am spielfreien Wochenende drei freie Tage genießen dürfen.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN