12. Oktober 2021 / 18:41 Uhr

Auftakt zu heißen Herbstwochen: Babelsberg 03 gastiert beim VfB Auerbach

Auftakt zu heißen Herbstwochen: Babelsberg 03 gastiert beim VfB Auerbach

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
frankzille
Offenspieler Frank Zille (l.) kommt beim SV Babelsberg 03 nach langer Leidenszeit immer besser in Schwung.
Anzeige

Regionalliga Nordost: Frank Zille und der SV Babelsberg 03 gastieren am Mittwochabend zum Nachholspiel beim Kellerkind VfB Auerbach. Für den 25 Jahre alten Angreifer geht es nach langer Leidenszeit Stück für Stück bergauf.

Wenn sich die Regionalliga-Fußballer des SV Babelsberg 03 am Mittwochvormittag im Mannschaftsbus auf den Weg zum Nachholspiel beim VfB Auerbach (Anpfiff 19 Uhr, VfB-Stadion) machen, wird auch Frank Zille mit dabei sein. Was in dieser Saison die Regel ist, war in der vergangenen Spielzeit noch die Ausnahme. Der 25 Jahre alte Angreifer schloss sich den Babelsbergern im Sommer 2020 vom Bischofswerdaer FV an und zog sich im ersten Training am Babelsberger Park einen Mittelfußbruch zu.

Anzeige

Es war für den im sächsischen Bad Schlema geborenen Kicker in seiner neuen Heimat der Beginn einer langen Leidenszeit. Nach drei Monaten Reha stieg er wieder ins Training ein, konnte aufgrund der coronabedingten Saisonaussetzungen aber nicht in den Punktspielbetrieb eingreifen. Es folgten ein weiterer Mittelfußbruch und eine Coronainfektion. In der aktuellen Saison kommt Zille immer öfter zu Einsätzen und stand beim Landespokal-Achtelfinale am vergangenen Samstag beim RSV Eintracht erstmals in einem Pflichtspiel in der Babelsberger Startelf. Dass ausgerechnet ihm der entscheidenden Treffer gelang, freute alle Nulldreier besonders.

Die besten Bilder vom Pokal-Achtelfinale des RSV Eintracht gegen Babelsberg 03.

AOK-Landespokal: In der Runde der letzten 16 gastierte der Pokalverteidiger SV Babelsberg 03 aus der Regionalliga Nordost beim Oberligisten RSV Eintracht 1949 und setzte sich knapp mit 1:0 durch. Den einzigen Treffer des Tages erzielte SVB-Kicker Frank Zille (25.). RSV-Akteur Tim Schönfuß (45.+1) sowie Babelsbergs David Danko (90.+2) sahen vor 1187 Zuschauern Gelb-Rot. Zur Galerie
AOK-Landespokal: In der Runde der letzten 16 gastierte der Pokalverteidiger SV Babelsberg 03 aus der Regionalliga Nordost beim Oberligisten RSV Eintracht 1949 und setzte sich knapp mit 1:0 durch. Den einzigen Treffer des Tages erzielte SVB-Kicker Frank Zille (25.). RSV-Akteur Tim Schönfuß (45.+1) sowie Babelsbergs David Danko (90.+2) sahen vor 1187 Zuschauern Gelb-Rot. © Benjamin Feller

„In dieser schwierigen Zeit bin ich einfach froh, endlich wieder auf dem Platz zu stehen“, sagt der Student, der aktuell seine Masterarbeit im Bereich Finanzen schreibt und sich in Potsdam pudelwohl fühlt. „Das ist eine richtig schöne Stadt und auch in der Mannschaft bin ich trotz der langen Ausfallzeit gut angekommen“, berichtet Zille, der sich selbst bei „80 Prozent“ sieht. Nachdem er den Nachwuchs des FC Erzgebirge Aue durchlief, folgte 2015 der Wechsel nach Bischofswerda, wo der 1,89 Meter große Angreifer in 74 Oberliga- (33 Treffer) und 53 Regionalligaspielen (16) seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellte.

Seine Qualität einbringen will er am liebsten auch am Mittwoch beim Tabellendrittletzten aus dem Vogtlandkreis, der sich in dieser Saison sehr schwer tut und erst zwei Siege einfahren konnten. „Das wird aber ein ganz schweres Spiel“, warnt Zille davor, das Kellerkind zu unterschätzen. Vielmehr wollen er und seine Teamkollegen weiter Selbstvertrauen sammeln, zumal in den kommenden Wochen in einem heißen Herbst mit Altglienicke, Lok und RB Leipzig sowie Energie Cottbus ambitionierte Gegner auf die Babelsberger Kicker warten.