20. Juli 2021 / 18:30 Uhr

Verjüngt und verändert und mit neuem Kapitän: Babelsberg 03 startet gegen Tasmania in die Regionalliga

Verjüngt und verändert und mit neuem Kapitän: Babelsberg 03 startet gegen Tasmania in die Regionalliga

Mirko Jablonowski und Stephan Henke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
IMG_8820
Petar Lela spielt seit Januar 2020 für den SV Babelsberg 03, in der neuen Saison ist er Kapitän von Nulldrei. © Marius Böttcher
Anzeige

Regionalliga Nordost: Nach einer durchwachsenen Vorbereitung geht es für den SV Babelsberg 03 direkt gegen Aufsteiger Tasmania Berlin. Verwirrung gab es um den Ort des Spiels.

Am Freitagabend (19 Uhr, Mommsenstadion) eröffnet der SV Babelsberg 03 bei Tasmania Berlin die neue Spielzeit in der Fußball-Regionalliga Nordost – ein Blick auf die Themen beim SVB:

Anzeige

Vorbereitung: Die Ergebnisse waren nicht gerade überzeugend, nur zwei Siege gab es, immerhin in den letzten beiden Vorbereitungsspielen gegen Brandenburgligist Werderaner FC (2:1) und Oberligist CFC Hertha 06 (1:0). Gegen Bundesligist Hertha BSC sah das Team gut aus und verlor nur 1:3, gegen den SC Freital (Sachsenliga, 2:2), Regionalliga-Konkurrent Optik Rathenow (1:1) und den Rostocker FC (Oberliga Nord, 1:1) gab es drei Remis. „Testspiele sind Schall und Rauch, da geht es darum, sich einzuspielen“, sagt Björn Laars, der Vorstandsvorsitzende des SVB. Trainer Predrag Uzelac sagt lediglich, dass es „viele Probleme“ gab, wollte diese aber nicht benennen.

In Bildern: Babelsberg 03 besiegt den CFC Hertha 06.

Dank eines Treffers von Daniel Frahn setzt sich der SV Babelsberg 03 (rote Trikots) im letzten Vorbereitungsspiel mit 1:0 (0:0) gegen den Oberligisten Charlottenburger FC Hertha 06 durch. Zur Galerie
Dank eines Treffers von Daniel Frahn setzt sich der SV Babelsberg 03 (rote Trikots) im letzten Vorbereitungsspiel mit 1:0 (0:0) gegen den Oberligisten Charlottenburger FC Hertha 06 durch. © Verein

Kader: Eines könnte dabei mit dem Kader zusammenhängen. Insgesamt neun Spieler haben den Verein verlassen beziehungsweise ihre Karriere beendet. Sportlich tun den Babelsbergern insbesondere die Abgänge von Tobias Dombrowa (SV Meppen) und Lukas Wilton (Alemannia Aachen) weh, in der Kabine fehlen sicherlich auch Philip Saalbach (Laufbahnende/Geschäftsstelle) und Marvin Gladrow (SG Bornim). „Für die linke Seite suchen wir noch, da halten wir die Augen offen, ansonsten sind wir gut aufgestellt. Wir haben die Mannschaft teilweise verjüngt und zukunftsorientiert aufgestellt, das war ein erster guter Schritt, ohne dass es ein zu großer Umbruch ist“, sagt Laars. Denn man habe auch erfahrene Spieler geholt wie Jakub Moravec (Bischofswerda), Marcel Rausch (Lichtenberg) oder Torwart Jannick Theißen (1. FC Saarbrücken), Angreifer Frank Zille sei ein gefühlter Neuzugang, da dieser im Februar 2020 das letzte Spiel absolviert hatte.

Verletzte: In den letzten beiden Testspielen wurde Zille jeweils eingewechselt, für Tasmania wird es allerdings eng. „Er trainiert seit circa einer Woche, hat zwei Kurzeinsätze. Er wird eher nicht spielen“, sagt Uzelac, wobei er hinterher schob, dass er Zille auf jeden Fall in den Kader nehme, denn personell sei es weiter eng. Leonard Koch laboriert weiter an seinem Knorpelschaden im Knie, auch wenn Laars und Uzelac unisono sagen, dass er auf einem guten Weg sei, im Lauftraining befindet sich der 26-Jährige allerdings noch nicht. Georgios Labroussis, der von den A-Junioren von Union Berlin kam, pausiert wegen Achillessehnenproblemen, „wir versuchen, ohne OP hinzukommen“, sagt Laars. Und Leistungsträger Robin Müller schlug sich in der Vorbereitung immer wieder mit Schienbeinproblemen rum, berichtete Uzelac, zuletzt pausierte er im Testspiel gegen CFC Hertha.

Torwartposition: „Wir haben gesagt, wir suchen eine Nummer eins, jetzt liegt es an ihm“, sagt Laars über Neuzugang Jannick Theißen. Der 23-Jährige stand in den letzten beiden Testspielen 90 Minuten auf dem Platz, Marco Flügel saß auf der Bank. „Wir sind zufrieden, aber er braucht Spielpraxis“, sagt Uzelac über Theißen, er wollte sich noch nicht festlegen, wer am Freitag zwischen den Pfosten steht. Grundsätzlich sei der Gedanke bei der Verpflichtung gewesen, einen wenig verletzungsanfälligen Keeper zu holen, berichtete Laars. Denn sowohl Gladrow als auch Flügel fielen in den vergangenen Jahren immer wieder mit Verletzungen aus.

Kapitän: Konstant spielt dagegen Petar Lela, seit er vor eineinhalb Jahren von Rot-Weiß Erfurt kam. Jetzt hat Uzelac den Kroaten zum Kapitän gemacht. „Er ist Leistungsträger, in einem guten Alter, kann als Kapitän noch mehr aus sich rauskommen, ist vorbildlich im Training und Spiel, ist sehr professionell und spielt eine zentrale Rolle“, sagt Uzelac über den 1,98 Meter großen Innenverteidiger.


Mehr zum SV Babelsberg 03

Auftaktgegner: Verwirrung gab es um den Austragungsort des Spiels: Zunächst war der Werner-Seelenbinder-Sportpark vermerkt, dann das Stadion Lichterfelde, am Dienstag schließlich das Mommsenstadion, weil es Straßenbauarbeiten in der Nähe des Lichterfelde-Stadions gibt. „Ich erwarte eine hochmotivierte Mannschaft, die als Aufsteiger eine gewisse Euphorie hat“, sagt Uzelac über Tasmania.