30. Januar 2020 / 17:17 Uhr

Babelsberg 03 verpflichtet zwei Spieler vom FC Rot-Weiß Erfurt

Babelsberg 03 verpflichtet zwei Spieler vom FC Rot-Weiß Erfurt

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Petar Lela (l.) und Kevin Pino Tellez wechseln vom FC Rot-Weiß Erfurt an den Babelsberger Park.
Petar Lela (l.) und Kevin Pino Tellez wechseln vom FC Rot-Weiß Erfurt an den Babelsberger Park. © Verein
Anzeige

Regionalliga Nordost: Vor dem Start in die Restrunde gegen Chemie Leipzig sind die Kiezkicker des SV Babelsberg 03 noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden.

Anzeige
Anzeige

Nach Alexander Siebeck und Dominik Picak hat Fußball-Regionalligist SV Babelsberg 03 am Donnerstag noch zweimal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Vom FC Rot-Weiß Erfurt, der seine Mannschaft am Mittwoch vom Spielbetrieb abmelden musste, wechseln Petar Lela (25) und Kevin Pino Tellez (25) an den Babelsberger Park. "Wir freuen uns auf unsere neue Aufgabe, in der Rückrunde für Babelsberg auflaufen und Fußball spielen zu dürfen", erklärt Pino Tellez in einer Mitteilung des SVB. Lela ergänzt: "Mit Mannschaft, Fans und Verein wollen wir jetzt angreifen und so schnell wie möglich den Klassenerhalt sichern."

Lela, der in Kroatien bereits mit Dominik Picak zusammenspielte, kann auf insgesamt 78 Regionalliga-Einsätze zurückblicken. "Allein in den vergangenen eineinhalb Jahren lief er in 46 Partien auf. Mit ihm konnten wir auf der Innenverteidiger-Position einen erfahrenen Spieler verpflichten, der uns sehr weiterhelfen wird", freut sich SVB-Trainer Predrag Uzelac auf die Zusammenarbeit mit dem 1,98 Meter großen Lela, der für Erfurt in der Hinrunde in 17 von 19 Punktspielen durchspielte.

In Bildern: Von Hermann Andreev bis Predrag Uzelac: Die Trainer des SV Babelsberg 03 seit 2003.

Von Hermann Andreev bis Marco Vorbeck: Die Trainer des SV Babelsberg 03 seit 2003. Zur Galerie
Von Hermann Andreev bis Marco Vorbeck: Die Trainer des SV Babelsberg 03 seit 2003. © Jan Kuppert
Anzeige

Pino Tellez kickte im defensiven Mittelfeld bereits für den VfR Neumünster, TSV 1860 München, LSK Hansa, KFC Uerdingen und FC Rot-Weiß Erfurt in vier der fünf deutschen Regionalliga-Staffeln. Mit dem KFC Uerdingen schaffte er 2017/18 gar den Aufstieg in die 3. Liga. Insgesamt bestritt er 91 Aufeinandertreffen in der vierthöchsten Spielklasse. Uzelac schätzt ihn für seinen mannschaftsdienlichen Spielstil und seine vorbildliche Einsatzbereitschaft. "Beide Jungs werden uns mit ihrer Professionalität gut unterstützen und schnell helfen."

Die abstiegsbedrohten Kiezkicker sind am Sonntag (13.30 Uhr, Karl-Liebknecht-Stadion) gegen die BSG Chemie Leipzig erstmals in diesem Jahr in einem Punktspiel gefordert. Dabei müssen sie auf jeden Fall auf Torhüter Marco Flügel (Mittelfußbruch), Kapitän Philip Saalbach (nach Patellasehnenproblemen wieder im Lauftraining) und Mittelfeldspieler David Danko (Gelbsperre) verzichten.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt