25. März 2020 / 14:51 Uhr

Auf- und Abstieg kein Thema: Auch finanzielle Probleme drohen dem TSV Havelse nicht

Auf- und Abstieg kein Thema: Auch finanzielle Probleme drohen dem TSV Havelse nicht

Carsten Bergmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der TSV Havelse in der Corona-Krise verhältnismäßig gelassen bleiben. Finanzielle Probleme gibt es nicht, mit eventuellen Auf- oder Abstiegsregelungen haben die Garbsener ebenfalls nichts mehr am Hut.
Der TSV Havelse in der Corona-Krise verhältnismäßig gelassen bleiben. Finanzielle Probleme gibt es nicht, mit eventuellen Auf- oder Abstiegsregelungen haben die Garbsener ebenfalls nichts mehr am Hut. © privat
Anzeige

Der TSV Havelse hat mit Auf- und Abstieg in der Regionalliga nichts zu tun, kann also ganz gelassen abwarten, wie und wann der Ball wieder rollt oder die Saison abgebrochen und gewertet wird. Auch finanziell stehen die Garbsener auf gesunden Beinen. Trainer Jan Zimmermann ist daher ganz gelassen.

Anzeige
Anzeige

Es sind ungewohnte Stunden für Jan Zimmermann. Die Corona-Krise drückt den Stoppknopf beim Trainer des Regionalligisten TSV Havelse. Nach hektischen Monaten eine durchaus willkommene Phase des Durchschnaufens. „Das Leben ist lahmgelegt, ich bin dabei, alles Liegengebliebene abzuarbeiten“, sagt der 40-Jährige.

"Erstmals froh, im Mittelfeld der Tabelle zu stehen"

Als Tabellenzehnter liegt sein Team aus Garbsen zwischen den Welten – weder Auf- noch Abstieg ist ein Thema: „Erstmals bin ich wirklich froh, im Mittelfeld der Tabelle zu stehen.“ Niemand wisse, wie es weitergehen werde und welche Aussage die aktuelle Tabelle bei einem drohenden Abbruch der Regionalliga-Saison bekommt. Vorerst ist die Saison nur unterbrochen.

Mehr Berichte aus der Region

Finanzielle Probleme drohen dem TSV Havelse ebenso nicht. Der breit aufgestellte Sponsoren-Pool mit einem zehnköpfigen Wirtschaftsbeirat federt Ausfälle durch TV- und Eintrittsgelder ab. Auch das Team werde weiter bezahlt. „Für die nächste Saison ist ungeachtet der Corona-Krise der wirtschaftliche Rahmen gesichert“, betont Zimmermann, der aktuell mit zwei, drei möglichen Neuzugängen im Austausch steht.

Kein Corona-Fall beim TSV

Die Spieler bereiten sich unterdessen zu Hause auf die Fortsetzung der Saison vor. Jeder hat seinen Plan mitbekommen, inklusive Videomaterial. Einen Covid-19-Fall gibt es im Kader bislang nicht, einzig Torben Engelking hatte sich vorsichtshalber in Quarantäne begeben und auf die gefährlichen Corona-Viren testen lassen. Ergebnis: negativ.

Das sind die besten Torschützen aus der Region Hannover in der Regionalliga Nord (Stand: 08.03.2020)

11 Tore Zur Galerie
11 Tore ©

Und auch der Trainer arbeitet am Fitnesslevel. Teilweise war der Stress der vergangenen Monate mit der Ausbildung zum Fußballlehrer, dem Trainerjob in Garbsen und der Tätigkeit als Versicherungsmakler brutal. Nun herrscht Ruhe, der Rasen am Haus ist im Topzustand: „Den mähe ich jeden Tag, dafür habe ich jetzt Zeit.“

Er selbst kann sich nicht vorstellen, dass die Saison noch einmal fortgesetzt wird. Ein dickes Fragezeichen steht für den Coach daher hinter dem NFV-Pokal. Havelse steht im Halbfinale gegen Eintracht Braunschweig, die erste DFB-Pokal-Runde ist also nicht mehr weit weg.