18. August 2018 / 17:26 Uhr

Regionalligist ballert Pokalsieger raus! Viel Häme für Eintracht Frankfurt

Regionalligist ballert Pokalsieger raus! Viel Häme für Eintracht Frankfurt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Da guckt Makoto Hasebe bedröppelt: Frankfurt ist im DFB-Pokal ausgeschieden.
Da guckt Makoto Hasebe bedröppelt: Frankfurt ist im DFB-Pokal ausgeschieden. © imago/Jan Huebner
Anzeige

Über Eintracht Frankfurt lacht nach der sensationellen Pokal-Niederlage gegen SSV Ulm 1846 ganz Fußball-Deutschland. Die Hessen sind nach zwei Final-Teilnahmen in den vergangenen Jahren schon in der ersten Runde ausgeschieden.

Anzeige
Anzeige

Was war das denn für ein Auftritt? Nach der üblen Pleite im Supercup gegen die Bayern hat sich Eintracht Frankfurt auch im DFB-Pokal bis auf die Knochen blamiert. Bei Regionalligist SSV Ulm 1846 verloren die Frankfurter ohne nennenswertes Aufbäumen mit 1:2. Damit ist der Pokalsieger schon in der 1. Runde ausgeschieden. Den Fans der SGE steht unter dem neuen Trainer Adi Hütter wohl eine lange Saison bevor. Frankfurt war zuvor nur einmal in den letzten 17 Jahren in der ersten Runde ausgeschieden, erstmals in den letzten 22 Jahren scheiterte ein Titelverteidiger so früh.

Die Frankfurter, die nur ein irreguläres Tor kurz nach Wiederanpfiff zustande brachten, enttäuschten auf ganzer Linie. Hütter, der im Sommer auf Niko Kovac folgte (der mit dem FC Bayern in Drochtersen auch lange Probleme hatte, sich dann aber doch durchsetzte), verlor auch sein zweites Pflichtspiel im neuen Job - immerhin erzielte Neuzugang Goncalo Paciencia in der letzten Minute der regulären Spielzeit noch den Anschlusstreffer. Es war das erste reguläre Tor der Frankfurter Saison, reichte aber nicht zum Weiterkommen.

Pokalwunder: Die größten Sensationen der DFB-Pokal-Geschichte

Der Berliner AK fegt Hoffenheim im Jahr 2012 mit 4:0 vom Platz, Vestenbergsgreuth besiegt 1994 den deutschen Meister FC Bayern um Torwart Oliver Kahn mit 1:0. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Sensationen in der Geschichte des DFB-Pokals. Zur Galerie
Der Berliner AK fegt Hoffenheim im Jahr 2012 mit 4:0 vom Platz, Vestenbergsgreuth besiegt 1994 den deutschen Meister FC Bayern um Torwart Oliver Kahn mit 1:0. Der SPORTBUZZER zeigt die größten Sensationen in der Geschichte des DFB-Pokals. ©

So reagiert das Netz auf die Frankfurter Pleite!

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt