06. Mai 2019 / 13:24 Uhr

Rekord! RB Leipzigs Pokaltickets nach drei Stunden komplett ausverkauft

Rekord! RB Leipzigs Pokaltickets nach drei Stunden komplett ausverkauft

Anton Zirk
Leipziger Volkszeitung
Die Tickets für das Pokalfinale gingen weg wie warme Semmeln.
Die Tickets für das Pokalfinale gingen weg wie warme Semmeln. © Getty Images / Twitter
Anzeige

Die 24.000 Eintrittskarten für RB Leipzigs Saisonhighlight am 25. Mai gingen in atemberaubender Geschwindigkeit über den virtuellen Ladentisch. Weder registrierte Fans noch "normale" Interessierte erhielten eine Chance.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Das ging schnell. RB Leipzig hat am Montagvormittag binnen drei Stunden 24.000 Tickets für das DFB-Pokal-Finale verkauft. Damit sind alle verfügbaren Karten für das Duell mit dem deutschen Rekord-Pokalsieger am 25. Mai in Berlin unter die Fans gebracht und der Vorverkauf offiziell beendet. Unter anderem feierten die Roten Bullen den Erfolg mit einem Twitter-Post: "Kommt eh keiner mit. Haben sie gesagt. Ihr bekommt Berlin nie voll. Haben sie gesagt. Wir sind nach nur drei Stunden ausverkauft. Sagen wir. Alle 24.000 Tickets für #RBLFans12 sind weg."

Der Verein hatte um 10 Uhr die Ticket-Seite online freigeschaltet und wegen des erwartet hohen Andrangs einen virtuellen Warteraum eingerichtet, der sich alle 30 Sekunden aktualisierte und den Interessenten ihren Platz in der digitalen Warteschlange anzeigte. Zwischenzeitlich waren auf der Liste über 17.000 Fans vermerkt. Auf den Social-Media-Plattformen mischte sich unter humorvolle Posts auch Ärger über lange Wartezeiten und kleinere technische Probleme.

Keine weitere Verkaufsphase

Nur Dauerkarteninhaber, Mitglieder der offiziellen Fanclubs und Anhänger, die regelmäßig mit den Roten Bullen auf Reisen gehen, bekamen zum Verkaufsstart am Montag eine Chance. Eine weitere Verkaufsphase für registrierte Fans oder einen freien Verkauf wird es nun nicht mehr geben. Pro Nutzer konnten zwei Tickets erworben werden. Die Karten wurden in vier Kategorien für 60, 90, 110 und 150 Euro angeboten. Auf verschiedenen Online-Portalen sind bereits Tickets für deutlich höhere Preise zu finden. Fans, die kein Glück hatten, klagen online über die "Geschäftemacherei" und fordern RB zum Handeln auf. Der Deutsche Fußball-Bund warnt zudem ausdrücklich vor nicht lizensierten Anbietern und Privatverkäufern.

Auch beim Final-Gegner FC Bayern München ist die Nachfrage nach den Tickets riesig. Beim Rekordmeister gingen laut Verein nach Abzug von Kontingenten, die unter anderem für Ticketbestellungen langjähriger Mitglieder reserviert sind, 21.000 Tickets in die Verlosung. Anmeldet hätten sich hierfür 114.000 Interessenten.

RB-Fans sitzen am Marathontor

Die RB-Anhänger sind im Berliner Olympiastadion im Bereich des Marathontors untergebracht. Am Breitscheidplatz wird es ein Fanfest geben. Die FCB-Fans sitzen während des Spiels in der Ostkurve und feiern auf dem Alexanderplatz. Leipzig steht durch einen 3:1-Sieg beim Zweitligisten Hamburger SV erstmals in der Vereinsgeschichte im Finale des DFB-Pokals. Kontrahent Bayern München schlug im Halbfinale Werder Bremen glücklich kurz vor Schluss mit 3:2.

Am Wochenende treffen die Finalisten in der Bundesliga zur Generalprobe aufeinander. Anpfiff in der Red-Bull-Arena ist Samstag um 15.30 Uhr. Das letzte Heimspiel der Saison ist ebenfalls schon seit Wochen ausverkauft.

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt