21. Mai 2019 / 21:25 Uhr

Relegation 2019: VfB Stuttgart gegen Union Berlin - Alle Termine und Informationen

Relegation 2019: VfB Stuttgart gegen Union Berlin - Alle Termine und Informationen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
VfB-Trainer Nico Willig (l) will mit Stuttgart die Klasse halten - Union-Coach Urs Fischer (r) möchte mit den Berlinern aufsteigen.
VfB-Trainer Nico Willig (l) will mit Stuttgart die Klasse halten - Union-Coach Urs Fischer (r) möchte mit den Berlinern aufsteigen. © imago images / Sportfoto Rudel
Anzeige

Stuttgart gegen Union Berlin - nur ein Verein wird in der kommenden Saison erstklassig spielen. Wann finden die Relegationsspiele statt und wo sind sie zu sehen?

Anzeige
Anzeige

Die Bundesligasaison 2018/19 nähert sich ihrem Ende. Die Meisterschaft ist entschieden und auch zwei Absteiger stehen bereits fest. Doch eine Frage ist noch zu klären: Gibt es einen dritten Absteiger oder hält der Tabellen-Sechzehnte aus Stuttgart die Klasse? Hoffnung auf den ersten Aufstieg ins Oberhaus des deutschen Profifußballs macht sich indes der 1. FC Union Berlin. Die Hauptstädter belegen nach Abschluss des letzten Spieltags den dritten Platz der zweiten Liga und qualifizieren sich damit für die Relegation. Die Entscheidung über Auf- und Abstieg fällt nach zwei Partien. Erfahren Sie hier alles, was Sie über die Relegationsspiele zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Union Berlin wissen müssen.

2009 wurde die Bundesliga-Relegation wieder eingeführt. Alle bisherigen Begegnungen im Überblick:

<strong>2009.</strong> Das war eine klare Sache: Zweitligist <strong>1. FC Nürnberg</strong> gewinnt zweimal souverän (3:0, 2:0) und kickt damit Energie Cottbus aus der Bundesliga. Im Rückspiel lief die La-Ola-Welle schon kurz nach der Halbzeit durchs Nürnberger Stadion. Christian Eigler und Marek Mintal hatte mit ihren Toren da schon alles klar gemacht. (Das Foto zeigt Ivica Iliev und Juri Judt.) Zur Galerie
2009. Das war eine klare Sache: Zweitligist 1. FC Nürnberg gewinnt zweimal souverän (3:0, 2:0) und kickt damit Energie Cottbus aus der Bundesliga. Im Rückspiel lief die La-Ola-Welle schon kurz nach der Halbzeit durchs Nürnberger Stadion. Christian Eigler und Marek Mintal hatte mit ihren Toren da schon alles klar gemacht. (Das Foto zeigt Ivica Iliev und Juri Judt.) ©
Anzeige

Relegation 2019: VfB Stuttgart - 1. FC Union Berlin

Das Hinspiel wird am Donnerstag, 23. Mai, in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart ausgetragen. Anstoß ist um 20.30 Uhr.

Relegation 2019: 1. FC Union Berlin - VfB Stuttgart

Das Rückspiel findet am Montag, 27. Mai, im Stadion des 1. FC Union Berlin statt. Anpfiff in “der Alten Försterei” ist ebenfalls um 20.30 Uhr.

Die Relegationsspiele im TV und Livestream

Live im deutschen Fernsehen ist das Hin- und Rückspiel zwischen Stuttgart und Union Berlin nur über den kostenpflichtigen Sender Eurosport 2 HD Xtra zu sehen. Zusätzlich bietet Eurosport einen Livestream über den Eurosport Player an. Dieser kostet 4,99 Euro pro Monat im Jahres-Pass oder 6,99 Euro im Monats-Pass. Highlights der Partie werden zudem auf dem kostenpflichtigen Streamingdienst DAZN zu sehen sein.

Mehr zur Bundesliga-Relegation

Wie funktioniert die Relegation?

Der Relegationsmodus zwischen erster und zweiter beziehungsweise zweiter und dritter Liga wurde zur Saison 2008/09 wieder eingeführt. Wie üblich bei Hin- und Rückspielen gilt bei diesen Relegationsspielen die Auswärtstorregel. Sollte nach 90 Minuten kein Gewinner feststehen, geht die Partie in die Verlängerung. Bringt auch diese keine Entscheidung, findet ein Elfmeterschießen statt.

Neue Regel bei Relegation 2019

Bei der diesjährigen Relegation gilt eine neue Regel: So ist im Rückspiel eine vierte Auswechslung erlaubt, sofern die Begegnung in die Verlängerung geht. Die Wettbewerbsvorschriften der DFL werden dadurch an europäische und internationale Standards angeglichen. Auch in den Bestimmungen des DFB gilt die vierte Auswechslung in solchen Fällen bereits.

Highlights aus der Bundesliga-Relegation

1988: Vor der Wiedereinführung der Relegation 2009 gab weder die Auswärtstorregel noch ein Elfmeterschießen. Ein drittes Entscheidungsspiel entschied über Auf- oder Abstieg. Hier trifft Michael Zorc (links) gegen den SC Fortuna Köln. Zur Galerie
1988: Vor der Wiedereinführung der Relegation 2009 gab weder die Auswärtstorregel noch ein Elfmeterschießen. Ein drittes Entscheidungsspiel entschied über Auf- oder Abstieg. Hier trifft Michael Zorc (links) gegen den SC Fortuna Köln. © Imago/

Relegation 2019: Die Termine der Relegation zur zweiten Liga

Auch zwischen der zweiten und dritten Liga finden Relegationsspiele statt. Hier trifft der Tabellen-Sechzehnte der Zweiten Bundesliga, Wiesbaden, auf den Tabellen-Dritten der Dritten Liga, Ingolstadt. Sowohl das Hinspiel am 24. Mai und das Rückspiel am 28. Mai werden live im ZDF ab 18.15 Uhr übertragen.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt