20. Juli 2021 / 20:09 Uhr

Remis gegen Liverpool, Sieg gegen Innsbruck: Stuttgart überzeugt bei Blitz-Turnier im Trainingslager

Remis gegen Liverpool, Sieg gegen Innsbruck: Stuttgart überzeugt bei Blitz-Turnier im Trainingslager

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dem VfB Stuttgart gelang beim Dreier-Turnier gegen den FC Liverpool und Wacker Innsbruck ein guter Auftritt.
Dem VfB Stuttgart gelang beim Dreier-Turnier gegen den FC Liverpool und Wacker Innsbruck ein guter Auftritt. © IMAGO/Sportfoto Rudel (Montage)
Anzeige

Der VfB Stuttgart hat in einem Dreierturnier der Saison-Vorbereitung einen Achtungserfolg gefeiert. Die Schwaben trotzten dem FC Liverpool und Jürgen Klopp ein Remis ab. Im Anschluss schlug der VfB den österreichischen Zweitligisten Wacker Innsbruck und setzte sich damit an die Spitze des Trios.

Anzeige

Der VfB Stuttgart hat dem FC Liverpool in einem halbstündigen Testspiel in Kufstein ein 1:1 abgetrotzt. Die Führung für die Schwaben gegen den Champions-League-Gewinner von 2019 und englischen Meister von 2020 mit Trainer Jürgen Klopp erzielte Philipp Förster in der sechsten Minute. Sadio Mané glich am Dienstagabend in der 20. Minute aus abseitsverdächtiger Position aus.

Anzeige

Die Partie fand im Rahmen eines Blitzturniers statt. Das schwäbische Bundesliga-Team von Chefcoach Pellegrino Matarazzo befindet sich bis zum 24. Juli im Trainingslager in Kitzbühel. Liverpool trat mit einigen Stars wie Mané, Mohamed Salah und Nabi Keita an, wurde aber nach wenigen Minuten erstmal ausgespielt: Der österreichische Nationalspieler Sasa Kalajdzic legte gekonnt mit der Hacke auf Förster ab, der aus kurzer Entfernung ins Netz traf.

Im zweiten Spiel über 30 Minuten setzten sich die Schwaben gegen den FC Wacker Innsbruck durch. Pascal Stenzel (3.) erzielte durch einen direkten Freistoß den 1:0-Siegtreffer für den VfB. Weil Liverpool sich zuvor gegen den österreichischen Vertreter mit einem weiteren 1:1 begnügen musste, ging Stuttgart letztlich als Sieger aus dem Dreier-Test hervor.