04. Juni 2019 / 22:37 Uhr

Rendsburger Jannes Vollert verlängert bei Werder Bremen und geht auf Leihbasis für 2 Jahre zum Halleschen FC

Rendsburger Jannes Vollert verlängert bei Werder Bremen und geht auf Leihbasis für 2 Jahre zum Halleschen FC

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Jannes Vollert wechselt für zwei Jahre zum Halleschen FC.
Jannes Vollert wechselt für zwei Jahre zum Halleschen FC. © Andrè Haase
Anzeige

"Ich freue mich sehr, dass Werder Bremen mir eine Leihe zum Halleschen FC ermöglicht hat", so der 21-jähriger Ex-Storch

Anzeige
Anzeige

Fußballprofi Jannes Vollert geht seinen Weg! Der 21-jährige Rendsburger hat am Dienstag seinen Vertrag beim Bundesligisten Werder Bremen bis zum 30. Juni 2022 verlängert und wechselt für zwei Jahre auf Leihbasis zum ambitionierten Drittligisten Hallescher FC. Vollert, der in der Jugend bis Juli 2013 für Holstein Kiel am Ball war, ist glücklich über den nächsten Karriereschritt.

"Ich freue mich sehr, dass Werder Bremen mir den Wechsel ermöglicht hat. Ich hoffe, ich werde weitere Erfahrungen im Profifußball sammeln können und in Halle erfolgreich sein, um für mich persönlich den nächsten Schritt zu machen. Ich denke, es wird für mich eine lehrreiche Zeit und vielleicht kann man beim HFC die Zeit mit einem Aufstieg in die 2. Liga krönen", so der 1,86 m große Innenverteidiger gegenüber dem KN-SPORTBUZZER.

"Er hat bei uns auch schon in der 3. Liga gespielt. In Halle kann er jetzt Spielpraxis sammeln und bei einem guten Klub auf hohem Niveau Fußball spielen. Von Jannes erhoffen wir uns in der Zukunft noch einiges", so Bremens Manager Frank Baumann auf der Werder-Webseite.

Teste hier dein Fußball-Fachwissen

Diese Spieler haben Holstein Kiel in der Vergangenheit geprägt:

Kingsley Schindler kam im Juli 2016 von der Reserve der TSG Hoffenheim ins Nest der Störche. Als Rechtsverteidiger geholt, wurde er dank seiner Schnelligkeit schnell zum Rechtsaußen umgeschult. In 101 Spielen für die KSV Holstein gelangen dem Flügelflitzer 34 Tore und 22 Assists. Zudem entwickelte sich der Deutsch-Ghanaer zum sicheren Elfmeterschützen. Somit spielte sich Schindler schnell in die Herzen der Holstein-Fans. Im Sommer 2019 wechselte der King zum Bundesligisten 1. FC Köln. Zur Galerie
Kingsley Schindler kam im Juli 2016 von der Reserve der TSG Hoffenheim ins Nest der Störche. Als Rechtsverteidiger geholt, wurde er dank seiner Schnelligkeit schnell zum Rechtsaußen umgeschult. In 101 Spielen für die KSV Holstein gelangen dem "Flügelflitzer" 34 Tore und 22 Assists. Zudem entwickelte sich der Deutsch-Ghanaer zum sicheren Elfmeterschützen. Somit spielte sich Schindler schnell in die Herzen der Holstein-Fans. Im Sommer 2019 wechselte "der King" zum Bundesligisten 1. FC Köln. ©

Mehr anzeigen