21. März 2020 / 13:41 Uhr

"Retro-Matchdays": Babelsberg 03 blickt zurück in die Vergangenheit

"Retro-Matchdays": Babelsberg 03 blickt zurück in die Vergangenheit

Maximilian Krone
Märkische Allgemeine Zeitung
Der Fanblock des SV Babelsberg feiert den Sieg ihres Teams.
Die Fans des SV Babelsberg 03 können ihren Verein mit ein paar Euro unterstützen. © Jan Kuppert/Julius Frick
Anzeige

Regionalliga Nordost: Für drei Euro können sich Fans des SV Babelsberg 03 in alte Zeiten zurückversetzen und per Video die größten Momente des Vereins noch einmal miterleben.

Anzeige
Anzeige

Genau zwei Wochen ist es her, dass im Babelsberger Karl-Liebknecht-Stadion zuletzt der Ball rollte. Nach dem 4:1-Erfolg gegen Lichtenberg beherrschte vor allem der Coronavirus die Schlagzeilen. Auch die Regionalliga Nordost muss auf unbestimmte Zeit pausieren - doch die Nulldreier bieten Abhilfe für die Fans. Der Kiezklub stellte am vergangenen Freitag die "Retro-Matchdays" vor.

In Bildern: So geht der SV Babelsberg 03 mit der Corona-Zwangspause um.

<b>So geht der SV Babelsberg 03 mit der Corona-Zwangspause um.</b> Zur Galerie
So geht der SV Babelsberg 03 mit der Corona-Zwangspause um. ©

Ab sofort gibt es jeden Samstag um 15 Uhr auf der Website der Babelsberger einen Retro-Matchday aus dem Karl-Liebknecht-Stadion. Zu sehen gibt es unter anderem den Klassenerhalt in der 3. Liga, den Sieg in der 1. Runde des DFB-Pokals gegen Hansa Rostock oder "das unvergessene 3:2 gegen Union Berlin am 4. Spieltag der 2. Bundesliga 2001/2002", schreiben die Nulldreier. Dabei müssen die Fans des Regionalligisten nur drei Euro spenden und können sich dieses Video auf der Homepage anschauen. Für 20 Euro verkaufen die Babelsberger auch eine Dauerkarte für die nächsten zwei Monate. Dauerkarteninhaber für die Regionalliga-Spiele können sich über die Mailadresse **tickets@babelsberg03.de** melden und kriegen einen Zugang zugeschickt.

Mehr anzeigen

Mit dem gesammelten Geld soll den Babelsberger finanziell unter die Arme gegriffen werden. "Bereits jetzt kämpft Nulldrei mit einem Defizit, die Einschränkungen für uns alle sind enorm und kaum abzusehen", heißt es auf der Website. "Lasst uns einander auf diesem Weg begleiten – und am Wochenende an die großen Momente der Vereinsgeschichte erinnern."

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt