23. August 2022 / 19:25 Uhr

"Bin zuversichtlich": DFB-Torhüterin Ann-Katrin Berger macht erneute Schilddrüsenerkrankung öffentlich

"Bin zuversichtlich": DFB-Torhüterin Ann-Katrin Berger macht erneute Schilddrüsenerkrankung öffentlich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nationaltorhüterin Ann-Katrin Berger ist erneut erkrankt.
Nationaltorhüterin Ann-Katrin Berger ist erneut erkrankt. © IMAGO/Sports Press Photo / Screenshot Instagram @annkatrin.berger (Montage)
Anzeige

DFB-Torhüterin Ann-Katrin Berger hat ihre erneute Erkrankung öffentlich gemacht. "Nach vier Jahren ohne Krebs" sei ein Rezidiv in ihrer Schilddrüse festgestellt worden, wie die 31-Jährige mitteilte.

Nationaltorhüterin Ann-Katrin Berger ist erneut an der Schilddrüse erkrankt. "Ich wollte meine Fans direkt darüber informieren, dass nach vier Jahren ohne Krebs leider ein Rezidiv in meiner Schilddrüse festgestellt wurde", schrieb die 31-Jährige auf der Webseite ihres Klubs FC Chelsea und bei Instagram.

Anzeige

Sie arbeite eng mit dem Vereinsarzt und einem Spezialisten in London zusammen. "Ich bin zuversichtlich, dass meine Behandlung genauso effektiv sein wird wie beim letzten Mal, und ich freue mich darauf, wieder auf dem Platz zu stehen und euch alle in Kingsmeadow und an der Stamford Bridge zu sehen", meinte Berger. Der FC Chelsea versprach ihr volle Unterstützung.

Sie war im November 2017 erstmals an Schilddrüsenkrebs erkrankt. Nach einer Operation im darauffolgenden Monat stand sie bereits Anfang 2018 wieder auf dem Platz.

Berger hatte bei der EM im Juli in England im deutschen Kader gestanden, kam aber nicht zum Einsatz. Im Aufgebot des EM-Zweiten für die noch zwei ausstehenden Qualifikationsspiele zur Weltmeisterschaft Anfang September war sie nicht aufgeführt. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte am Dienstagmittag private Gründe für ihr Fehlen genannt.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis