19. August 2018 / 19:59 Uhr

„Richtig auf die Fresse bekommen!": Stimmen zum 96-Spiel in Karlsruhe

„Richtig auf die Fresse bekommen!": Stimmen zum 96-Spiel in Karlsruhe

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Trainer-Kollegen Alois Schwartz und André Breitenreiter waren sich nach Schlusspfiff einig.
Die Trainer-Kollegen Alois Schwartz und André Breitenreiter waren sich nach Schlusspfiff einig. © imago/Jan Huebner
Anzeige

Das Ergebnis war überdeutlich: Am Ende schenkte Bundesligist Hannover 96 dem zwei Klassen tiefer spielendem Gastgeber Karlsruher SC ein halbes Dutzend Tore ein. Die Akteure der "Roten" äußerten sich nach dem Schlusspfiff naturgemäß hochzufrieden.

Das sind die Stimmen zum Spiel Hannover 96 gegen Karlsruher SC:

Waldemar Anton: „In einem Pflichtspiel die Mannschaft als Kapitän anzuführen, ist etwas ganz Besonderes. Darauf bin ich sehr stolz. Wir haben sehr wenig Torchancen zugelassen. Es war wichtig, dass wir eine sehr große Unterstützung unserer Fans hatten. Zur Galerie
Waldemar Anton: „In einem Pflichtspiel die Mannschaft als Kapitän anzuführen, ist etwas ganz Besonderes. Darauf bin ich sehr stolz. Wir haben sehr wenig Torchancen zugelassen. Es war wichtig, dass wir eine sehr große Unterstützung unserer Fans hatten." ©
Mehr zu Hannover 96

Bei einem Drittligisten mit 6:0 gewonnen, souverän in die nächste DFB-Pokal-Runde eingezogen. Bei Hannover 96 waren nach dem Auswärtserfolg beim Karlsruher SC alle mehr als zufrieden und auch ein Stück weit erleichter.

Anzeige

Dementsprechend fielen auch die Stimmen nach dem Spielende aus. Vor allem Alois Schwartz, Trainer des KSC, fand deutliche Worte für das, was er 90 Minuten lang auf dem Rasen zu sehen bekam.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.