19. November 2020 / 08:30 Uhr

Mbabu und William: Ohne ihre Ausfälle wäre Baku (noch) nicht in Wolfsburg

Mbabu und William: Ohne ihre Ausfälle wäre Baku (noch) nicht in Wolfsburg

Andreas Pahlmann und Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Wäre wohl (noch) nicht beim VfL, wären die anderen Rechtsverteidiger fit geblieben: Wolfsburg-Neuzugang Ridle Baku (r.).
Wäre wohl (noch) nicht beim VfL, wären die anderen Rechtsverteidiger fit geblieben: Wolfsburg-Neuzugang Ridle Baku (r.). © DPA
Anzeige

Schneller Stammplatz beim neuen Klub, A-Länderspiel, U21-Sieg: Ridle Baku ist der Shootingstar des VfL Wolfsburg, der offenbar bei diesem Transfer ein richtig gutes Händchen hatte. Dabei war eigentlich gar nicht geplant, die Spieler schon jetzt zu verpflichten...

Starke Leistungen beim VfL Wolfsburg, Debüt für die deutsche A-Nationalmannschaft, Qualifikation für die Endrunde der U21-EM im kommenden Jahr - Ridle Baku dürfte derzeit mit extrem breiter Brust auf dem Trainingsplatz des Fußball-Bundesligisten stehen. Der Wechsel von Mainz nach Niedersachen scheint für ihn zum genau richtigen Zeitpunkt gekommen zu sein - dabei hatte ihn der VfL für dieses Jahr zunächst gar nicht auf der Einkaufsliste...

Anzeige

Baku kam, weil der VfL nach den Ausfällen von Kevin Mbabu und William reagieren musste. Wären die beiden die ganze Zeit fit gewesen, wäre Baku wohl noch in Mainz. "Ich kann nicht behaupten, dass Baku jetzt auch ohne diese Ausfälle auf jeden Fall bei uns wäre", gibt Manager Jörg Schmadtke zu. Eine Notlösung war der 22-Jährige dennoch nicht. Denn Schmadtke und Sportdirektor Schäfer hatte ihn ohnehin auf der Einkaufsliste. Schmadtke: "Einen Transfer hätte es wohl gegeben, aber wahrscheinlich nicht jetzt."

Mehr zum VfL Wolfsburg

Dass er sich so gut entwickelt hat, war für Schmadtke "vom Grundsatz her nicht überraschend", sonst hätte ihn der VfL ja nicht für "für unsere Verhältnisse relativ viel Geld verpflichtet", so Schmadtke weiter, Die Ablöse (mit Nachschlag rund 10 Millionen Euro) hat sich offenbar schnell gelohnt. "Das Tempo seiner Entwicklung ist schon überraschend und eher ungewöhnlich. Dass der Junge Qualitäten hat, wussten wir - nicht nur aus der Beobachtung seiner Bundesliga-Spiele, sondern auch aus der U21-Nationalmannschaft."


Mittlerweile sind William und Mabu wieder zurück - aber Trainer Oliver Glasner setzt auch am Samstag (15.30 Uhr) beim FC Schalke 04 auf den Rechtsverteidiger. William hat seinen Kreuzbandriss auskuriert, auch Mbabu ist nach schwerer Knieverletzung wieder dabei. "Es freut mich sehr, dass William und Kevin zurück sind", so Glasner. Beim 0:0 im Test am Samstag bei Hannover 06 hatte das Duo erstmals wieder mit dem Team auf dem Rasen gestanden. Doch auf Schalke werden beide erst mal wieder auf der Bank Platz nehmen. "Ridle hat es sehr gut gemacht. Ich habe keinen Grund, da etwas zu verändern. Aber es ist gut, wenn Willi und Kevin Druck aufbauen. Das hilft auch Ridle, weil er weiß, er darf sich nicht ausruhen", betont der VfL-Coach.

Viele Spiele mit dem Klub und der DFB-Elf bestritt Baku in den vergangen Tagen. Um die Belastung seines Spielers macht sich Glasner indes aber keine Sorgen. "Ich denke, dass der erste Einsatz für die A-Nationalmannschaft einen Spieler eher beflügelt als belastet. Das ist eine Auszeichnung und eine große Ehre", so der Trainer. "Wichtig ist, sich darauf nicht auszuruhen und auf dem Boden zu verbleiben. Er macht auf mich einen sehr guten Eindruck."