15. Juni 2022 / 11:58 Uhr

Bericht: Barca plant neues Angebot für Lewandowski - Interne Bayern-Diskussion um Schmerzgrenze

Bericht: Barca plant neues Angebot für Lewandowski - Interne Bayern-Diskussion um Schmerzgrenze

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robert Lewandowski will den FC Bayern im Sommer verlassen. 
Robert Lewandowski will den FC Bayern im Sommer verlassen.  © Getty Images
Anzeige

Die nächste Runde im Transfer-Poker um Robert Lewandowski steht bevor. Der FC Barcelona bereitet offenbar eine verbesserte Offerte für den Stürmer vor. Derweil scheint das Machtwort des FC Bayern allmählich zu bröckeln.

Der FC Barcelona plant einem Medienbericht zufolge ein neues Angebot für Bayern Münchens Superstürmer Robert Lewandowski. Wie die Bild am Mittwoch berichtete, könnte noch in dieser Woche eine neue Millionenofferte der Katalanen bevorstehen. Schon Ende Mai sollen die Spanier ein schriftliches Angebot über 32 Millionen Euro plus variabler Bonuszahlungen eingereicht haben. Zu wenig für die Bayern-Bosse.

Anzeige

Bislang halten die Münchner Führung an Oliver Kahns "Basta" fest. Der abwanderungswillige Lewandowski soll seinen Vertrag bis Sommer 2023 erfüllen. Intern soll dem Bericht zufolge aber bereits eine Ablöse diskutiert werden, ab der die Münchner verkaufsbereit wären.

Schließlich dürfte sich an Lewandowskis Wechselwunsch nichts geändert haben - auch wenn nach zahlreichen öffentlichen Statements und Scharmützeln aktuell Ruhe eingekehrt ist zwischen dem polnischen Nationalstürmer und den Bayern. Nach Informationen der Bild soll es ein versöhnliches Telefonat zwischen dem 33-Jährigen und FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic gegeben haben. Demnach wurde vereinbart, den zuletzt medial ausgetragenen Transferstreit nicht weiter eskalieren zu lassen.

Entsprechend bedeckt hielt sich Lewandowski beim polnischen Internetportal Onet.pl, als er nach dem 0:1 in der Nations League gegen Belgien erneut zu einem Wechsel befragt wurde. "Leider kann ich nichts anderes sagen als beim letzten Mal. Aus dem Grund, weil zu viel nicht passiert ist", sagte der Offensivspieler. Er freue sich nun auf seinen Urlaub - und nicht auf ständige Telefonate zwischen den Bayern und Barcelona. Vergangene Woche hatte der Pole seinen Wechselwunsch damit begründet, dass in seinem Inneren etwas erloschen sei. "Ich will mehr Emotionen in meinem Leben", sagte Lewandowski.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.