13. August 2022 / 13:56 Uhr

Kader für Liga-Auftakt offiziell: Ex-Bayern-Star Lewandowski und Co. vor Debüt beim FC Barcelona

Kader für Liga-Auftakt offiziell: Ex-Bayern-Star Lewandowski und Co. vor Debüt beim FC Barcelona

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robert Lewandowski steht vor seinem Liga-Debüt für den FC Barcelona.
Robert Lewandowski steht vor seinem Liga-Debüt für den FC Barcelona. © IMAGO/ZUMA Wire/Gerard Franco
Anzeige

Robert Lewandowski steht am Samstagabend vor seinem Liga-Debüt für den FC Barcelona. Wie die Katalanen bekanntgaben, steht der Ex-Bayern-Torjäger ebenso wie weitere Neuzugänge im Aufgebot von Trainer Xavi Hernández für den Auftakt in La Liga gegen Rayo Vallecano.

Nach der Zitterpartie um seine Spielerlaubnis steht Weltfußballer Robert Lewandowski vor seinem Debüt beim FC Barcelona. Am Samstagabend (21 Uhr, live bei DAZN sehen [Anzeige]) empfangen die Katalanen mit dem polnischen Torjäger und dem deutschen Nationaltorwart Marc-André ter Stegen im ersten Liga-Spiel der neuen Saison Rayo Vallecano aus Madrid. Die Katalanen gaben am Samstag über Twitter ihren Kader für die Partie gegen Rayo bekannt – Lewandowski ist in dem Aufgebot vertreten. "Wir wollen uns mit allen messen und alles erreichen. Das Ziel ist, Titel zu gewinnen", sagte Barça-Trainer Xavi Hernández.

Anzeige

Über seinen neuen Stürmer, den früheren Bayern-Star Lewandowski, äußerte sich der Trainer enthusiastisch. "Er ist ein Torjäger und ein Ausnahmespieler. Er ist hungrig, bescheiden und mit dieser Lust, zu arbeiten", lobte Xavi den Polen. Aber auch vor dem Gegner hat er Respekt. "Rayo ist eine Mannschaft, die (Trainer Andoni) Iraola sehr gut vorbereitet hat. Zwar mit wenig bekannten Namen, aber bei Kontern sind sie schnell wie Flugzeuge", warnte Xavi davor, die Gäste beim Spiel im Camp Nou zu unterschätzen.

Erst am Vorabend hatten die Katalanen nach einem weiteren Millionendeal im letzten Augenblick Spielgenehmigungen der Liga nicht nur für Lewandowski, sondern auch für die übrigen Neuzugänge Andreas Christensen, Franck Kessie und Raphinha erhalten. Das galt auch für Ousmane Dembélé und Sergi Roberto, deren Verträge erneuert worden waren. Nur Neuzugang Jules Kounde ist noch nicht registriert – entsprechend fehlt er anders als Christensen, Kessie, Raphinha, Dembélé und Sergi Roberto auch im Kader gegen Vallecano. Zuvor müsse die Gehaltsmasse verringert werden, berichtete die Zeitung Mundo Deportivo. Die Frist endet mit dem 31. August.

Anzeige

Zuvor hatte Barça mitgeteilt, dass der Klub in der schon vierten Aktion dieser Art dem Unternehmen Orpheus Media 24,5 Prozent der Anteile an Barça Studios für 100 Millionen Euro verkauft habe.