24. April 2022 / 14:18 Uhr

Hamann attackiert Bayern-Star Robert Lewandowski wegen Vertragsdebatte: Er denkt nur an sich

Hamann attackiert Bayern-Star Robert Lewandowski wegen Vertragsdebatte: Er denkt nur an sich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dietmar Hamann (l.) hat wenig Verständnis für das Verhalten von Robert Lewandowski.
Dietmar Hamann (l.) hat wenig Verständnis für das Verhalten von Robert Lewandowski. © Getty Images/IMAGO/Moritz Müller (Montage)
Anzeige

Dietmar Hamann wirft Robert Lewandowski in der Debatte um einen neuen Vertrag beim FC Bayern Egoismus vor. Der Ex-Nationalspieler vermisst in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten ein Bekenntnis des Stürmers zum Klub.

Dietmar Hamann hat Robert Lewandowski für dessen Verhalten in der Debatte um einen neuen Vertrag beim FC Bayern hart attackiert. "Ich habe wenig Verständnis für die Aussagen. Er spricht davon, dass es für ihn eine schwierige Situation sei", sagte der Ex-Nationalspieler am Sonntag bei Sky90 und führte weiter aus: "Ich würde ihn gern mal fragen: In den letzten fünf Jahren, als er jedes Jahr im Sommer oder im Frühjahr mit anderen Vereinen kokettiert hat, ob er sich mal Gedanken gemacht hat, ob das eine schwierige Situation für den Verein war? Jedes Jahr kamen die Spekulationen - ob es City oder Real Madrid war."

Anzeige

Hamann warf dem Bayern-Star Egoismus vor. Lewandowski denke nur an sich und lasse die Perspektive des Klubs bei seinen Handlungen völlig außer Acht. "Er hat nicht einmal in den letzten Jahren gesagt, wie glücklich er in München ist. Er hat hier alle Titel gewonnen", meinte der Sky-Experte und verwies darauf, dass sich auch die Spieler auf die durch die Corona-Pandemie veränderten wirtschaftlichen Bedingungen einstellen müssten. Lewandowski habe dies jedoch nie getan.

"Er hat nie versucht, Druck aus der ganzen Situation zu nehmen. Wir haben eine Sondersituation. Die Bayern und alle anderen Mannschaften hatten zwei Jahre keine Zuschauer", sagte Hamann: "Er ist keine 24 mehr sondern bald 34 Jahre alt. Er kann nicht erwarten, dass der Verein sagt: 'Wir machen nochmal zwei Jahre'. Niemand weiß, ob er nächstes oder übernächstes Jahr noch seine Tore schießt."

Anzeige

Lewandowski steht in München bis Sommer 2023 unter Vertrag. Verhandlungen über eine Verlängerung des Kontraktes sind bislang ausgeblieben. Der FIFA-Weltfußballer hatte am Samstagabend nach dem 3:1 gegen Borussia Dortmund und dem Gewinn der Meisterschaft seine Unzufriedenheit über die Situation angedeutet und erklärt, dass es noch keinerlei Verhandlungen gegeben habe. Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic bestätigte dies am Sonntag und erklärte das Zögern des Vereins auch mit den veränderten finanziellen Umständen. Gleichzeitig betonte der Manager aber auch, dass man Verhandlungen mit Lewandowskis Vertretern aufnehmen werde. Ein Verkauf des Angreifers in diesem Sommer sei ausgeschlossen.