26. August 2019 / 14:58 Uhr

Aus für Robin Dutt beim VfL Bochum - Trainer beurlaubt nach Rücktritts-Ankündigung

Aus für Robin Dutt beim VfL Bochum - Trainer beurlaubt nach Rücktritts-Ankündigung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robin Dutt ist nicht mehr Trainer des VfL Bochum.
Robin Dutt ist nicht mehr Trainer des VfL Bochum. © imago images / eu-images
Anzeige

Der VfL Bochum trennt sich nach nur vier Spieltagen von Trainer Robin Dutt. Der 54-Jährige muss seinen Hut nehmen, nachdem der Verein aus den ersten vier Spielen nur zwei Punkte geholt hatte.

Anzeige
Anzeige

UPDATE: Dutt hat sich inzwischen selbst zur Beurlaubung geäußert. Es steht Aussage gegen Aussage!

Es hatte sich angedeutet! Robin Dutt muss den VfL Bochum als Trainer verlassen. Die Klubbosse entschieden sich am Montag, dass eine Trennung von dem 54-jährigen Cheftrainer das Beste für alle Beteiligten ist. "Diese Entscheidung ist das Ergebnis intensiver Gespräche und Analysen, die nach dem 3:3 gegen den SV Wehen Wiesbaden stattfanden", hieß es in einer offiziellen Mitteilung.

Mehr vom SPORTBUZZER

Schon auf der Pressekonferenz nach dem Spiel kündigte Bochum-Coach Dutt persönliche Konsequenzen aus dem schwachen Saisonstart (aktuell Platz 16) an. "Für die 1. Halbzeit möchte ich mich bei allen entschuldigen. Für diese Fehlentwicklung bin ich verantwortlich. Deshalb bin ich bereit, mich dieser Verantwortung zu stellen", teilte der 54-Jährige gegenüber den Medienvertretern mit. "Ich will nicht rumeiern und warten, bis das typisches Szenario losgeht."

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennst Du von oben?

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der <b>SPORT</b>BUZZER-Challenge!  Zur Galerie
Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der SPORTBUZZER-Challenge!  ©
Anzeige

Das sagt der VfL Bochum zur Beurlaubung von Robin Dutt

Bereits am Sonntag wurde bekannt, dass Dutt in der Halbzeit in der Kabine geschwiegen haben soll. Torhüter Manuel Riemann soll daraufhin federführend die Ansprache gefürt haben - und die Taktik für die Aufholjagd vorgegeben haben. Dennoch leitete Dutt am Sonntag das Training des Zweitligisten.

"Das Präsidium hat Robin Dutt, nachdem er sich mit der Geschäftsführung und dem Vorstandsvorsitzenden austauschen konnte, zu einem persönlichen Gespräch mit dem gesamten Gremium eingeladen, um sich seine Sichtweise und Beweggründe für die aus Vereinsperspektive von ihm geäußerten Rücktrittsgedanken anzuhören. Für dieses Treffen am heutigen Montagvormittag stand er nicht zur Verfügung", hieß es am Montag von Vereinsseite.

Einen Nachfolger hat der VfL Bochum bisher nicht. Erst im Laufe des Tages wird der Ruhrgebiets-Verein über weitere Vorgänge informieren.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt