07. Mai 2020 / 09:20 Uhr

Rödertal-Präsident Zschiedrich: „Sehen uns jetzt schon sehr in der Zwickmühle“

Rödertal-Präsident Zschiedrich: „Sehen uns jetzt schon sehr in der Zwickmühle“

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
HC Rödertal
HC Rödertal distanziert sich von den Aussagen von Vizepräsident Andreas Baier. © Pr
Anzeige

Der nach einem Kommentar bei Facebook stark in die Kritik geratene HC Rödertal-Vizepäsident Andreas Baier lehnt den Rücktritt ab. Vereinspräsident Andreas Zschiedrich sieht nun keine andere Möglichkeit, als eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen.

Großröhrsdorf. Nachdem sich das Präsidium des Handball-Zweitligisten HC Rödertal von den Äußerungen von Andreas Baier distanziert hat, meldete sich nun der Vizepräsident Sport selbst zu Wort. Sein Statement veröffentlichte der Verein umgehend auf seiner Homepage.

Anzeige

Darin heißt es: „Ich habe einen großen Fehler gemacht, als ich auf meinem privaten Facebookaccount einen privat geführten Chat für alle zugängig gemacht habe. Der Umgang der Polizei (dargestellt in einem Video) gegen ältere und teilweise unbeteiligte Männer und Frauen, deren einziges Vergehen darin bestand, auf die Rechte des Grundgesetzes zu verweisen, hat mich emotional so aufgewühlt, dass ich in meinem Kommentar Worte verwendet habe, die ich so nie hätte verwenden dürfen. Allerdings wurden sie aus dem Zusammenhang gerissen und so missverständlich dargestellt. Dass jemand meine privaten Äußerungen dazu benutzt, um sie mit meinem ehrenamtlichen Engagement im Präsidium des HC Rödertal in Verbindung zu bringen, habe ich nicht vorausgesehen und auch die Wirkung unterschätzt. Dafür kann ich mich bei meinem Verein nur entschuldigen.“

Außerordentliche Mitgliederversammlung angedacht

Allerdings hatte Präsident Andreas Zschiedrich nach einer Sitzung des Präsidiums auch klar gemacht: „Wir haben Andreas Baier nahegelegt, sein Amt erstmal ruhen zu lassen.“ Davon ist in dessen Statement jedoch nichts zu lesen. Deshalb meint der HCR-Präsident jetzt: „Er hat sich bei uns entschuldigt, aber das geht mir nicht weit genug. Wir sehen uns jetzt schon sehr in der Zwickmühle, wie wir damit umgehen. Im Prinzip wird uns nichts anderes übrig bleiben, als eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen, denn geplant ist die nächste Zusammenkunft erst im Oktober“, so Zschiedrich, der mit seinem Vorstand jetzt auch noch ganz andere Themen zu klären hat.

Mehr zu Rödertal

Da der DHB entschieden hat, dass auf allen Ebenen Meister gekürt werden, sei die zweite HCR-Mannschaft jetzt Mitteldeutscher Meister geworden und für den Aufstieg in die Dritte Liga angemeldet. „Wir müssen jetzt die Frage erörtern, ob wir das in der gegenwärtigen Situation und auch angesichts vieler Fragen hinsichtlich der wirtschaftlichen Lage unserer Sponsoren in Angriff nehmen können“, erläutert der HCR-Chef.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis