05. November 2019 / 09:09 Uhr

Rodlerin Jessica Tiebel für Weltcup-Team nominiert

Rodlerin Jessica Tiebel für Weltcup-Team nominiert

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
Die deutsche Rennrodlerin Jessica Tiebel am Start.
Die deutsche Rennrodlerin Jessica Tiebel am Start. © dpa
Anzeige

Die 20-jährige vierfache Juniorenweltmeisterin wurde für das neu formierte Damen-Team von Bundestrainer Norbert Loch berufen.

Dresden. Die Altenberger Rodlerin Jessica Tiebel ist nach dem Abschluss der internen Selektionsrennen von Bundestrainer Norbert Loch für die deutsche Weltcup-Mannschaft nominiert worden. Die 20-jährige vierfache Juniorenweltmeisterin, die bereits im Januar 2018 ihr Debüt im Weltcup gab und damals am Königssee auf Anhieb Rang drei belegte, gehört damit zu einem völlig neu formierten Damen-Team. Nach dem Karriere-Ende von Tatjana Hüfner und den Schwangerschaften von Natalie Geisenberger und Dajana Eitberger ist nunmehr die Oberwiesenthaler Vize-Weltmeisterin Julia Taubitz die erfahrenste Athletin im Team. Weiter zum Aufgebot gehören Cheyenne Rosenthal (BSC Winterberg), Junioren-Weltmeisterin 2019, und Anna Berreiter (RC Berchtesgaden), Gesamtdritte des Junioren-Weltcups 2018/19.

Anzeige

Bei den Herren werden neben Weltmeister Felix Loch (Berchtesgaden), der bereits gesetzt war, Johannes Ludwig (Oberhof), Junioren-Weltmeister Max Langenhan (Friedrichroda), Sebastian Bley (Suhl) sowie Moritz Bollmann (Sonneberg/Schalkau), Gesamtsieger des Junioren-Weltcups 2018/19, starten. Der Zwickauer Chris Eisler hat sich vergangene Woche beim Training am Königssee den Mittelfuß gebrochen und ist an diesem Montag operiert worden. Er wird zunächst ausfallen. Bei den Doppelsitzern gehen neben den Weltmeistern Toni Eggert und Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) die Doppel- Olympiasieger Tobias Wendl und Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) sowie Robin Geueke und David Gamm (Winterberg) an den Start. Der erste Weltcup findet am 23. und 24. November in Innsbruck-Igls statt.