18. Juni 2019 / 17:13 Uhr

Medien: Atlético-Star Rodrigo wechselt wohl zu Manchester City - Absage an FC Bayern?

Medien: Atlético-Star Rodrigo wechselt wohl zu Manchester City - Absage an FC Bayern?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Atlético-Profi Rodrigo spielt im defensiven Mittelfeld.
Atlético-Profi Rodrigo spielt im defensiven Mittelfeld. © imago images / ZUMA Press
Anzeige

Der defensive Mittelfeldspieler Rodrigo soll übereinstimmenden spanischen Medienberichten zufolge seinen Klub Atlético Madrid verlassen und bei Manchester City anheuern. Auch den Bayern wurde immer wieder Interesse am Spanier nachgesagt.

Anzeige
Anzeige

Der angeblich auch von Bayern München umworbene spanische Nationalspieler Rodrigo verlässt nach Medienberichten Atlético Madrid. Der 22 Jahre alte Profi habe der Führung des Vereins mitgeteilt, dass er nach nur einem Jahr in Madrid zu einem anderen Klub wechseln werde, berichteten mehrere spanische Sportmedien am Dienstag übereinstimmend. Die Zeitung Mundo Deportivo schrieb in der Onlineausgabe, es stehe fest, dass der defensive Mittelfeldmann in der nächsten Saison beim englischen Meister Manchester City von Trainer Pep Guardiola spielen werde.

15 ehemalige Spanien-Stars und was aus ihnen geworden ist:

Bei der Weltmeisterschaft in Russland gehörte Spanien zu den absoluten Topfavoriten, das Team schied jedoch überraschend im Achtelfinale aus. Die Iberer blicken dennoch auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurück. Wir haben 15 der größten spanischen Nationalspieler aller Zeiten unter die Lupe genommen und uns gefragt: Was machen sie eigentlich heute? Das Ergebnis findet ihr in der Galerie - klickt euch durch! Zur Galerie
Bei der Weltmeisterschaft in Russland gehörte Spanien zu den absoluten Topfavoriten, das Team schied jedoch überraschend im Achtelfinale aus. Die Iberer blicken dennoch auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurück. Wir haben 15 der größten spanischen Nationalspieler aller Zeiten unter die Lupe genommen und uns gefragt: Was machen sie eigentlich heute? Das Ergebnis findet ihr in der Galerie - klickt euch durch! ©
Anzeige

Ablöse liegt bei 70 Millionen Euro

Im Vertrag von Rodrigo bei Atlético ist nach Medienberichten eine Ablösesumme von 70 Millionen Euro festgeschrieben, die der neue Verein des siebenmaligen Nationalspielers überweisen müsste. 15 Prozent davon soll Rodrigos Stammverein FC Villarreal erhalten.

Mehr vom SPORTBUZZER

Guardiola soll Spieler überzeugt haben

Rodrigo hatte den Medienberichten zufolge Angebote von vier Topklubs. Mundo Deportivo zitiert in der Onlineausgabe Angehörige des Spielers, die versichern, das Geld habe bei der Entscheidung, nach England zu wechseln, keine Rolle gespielt. Vielmehr habe Guardiola den Profi in einem persönlichen Gespräch überzeugt. Rodrigo sei davon überzeugt, dass er in der Premier League und unter Guardiola zum besten defensiven Mittelfeldspieler der Welt avancieren könne.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt