07. August 2019 / 15:46 Uhr

Transfer-Wirbel um Lukaku: Stürmer trainiert bei Anderlecht - ManUnited verhängt offenbar Mega-Strafe

Transfer-Wirbel um Lukaku: Stürmer trainiert bei Anderlecht - ManUnited verhängt offenbar Mega-Strafe

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Romelu Lukaku wechselte im Sommer 2017 von Everton zu Manchester United.
Romelu Lukaku wechselte im Sommer 2017 von Everton zu Manchester United. © imago images/Focus Images/Screenshot Twitter
Anzeige

Bei den Transfer-Verhandlungen um Romelu Lukaku geht es drunter und drüber. Nachdem der belgische Nationalspieler trotz United-Terminen beim RSC Anderlecht mittrainiert hat, verhängte Manchester United offenbar eine Mega-Strafe gegen den Stürmer. 

Anzeige
Anzeige

Der Transfer-Streit zwischen Manchester United und Romelu Lukaku droht zu eskalieren. Am Montag und am Dienstag trainierte der belgische Nationalspieler bei seinem ehemaligen Verein RSC Anderlecht mit - trug die Trainingskleidung des Erstligisten und leitete zeitweise sogar das Stürmertraining der U18. Dies geschah gegen den Willen seines Noch-Arbeitgebers, denn am Dienstag fehlte Lukaku wegen seines Aufenthalts in Belgien beim offiziellen Mannschaftstraining.

Der Verein war vom Verhalten des Stürmers nicht gerade begeistert. Wie der Daily Mirror berichtet, hat der Klub aus dem Norden Englands durchgegriffen und Lukaku wegen seines Fehlverhaltens zur Kasse gebeten.

25 ehemalige Spieler von Manchester United und was aus ihnen wurde

Die größten und bekanntesten Fußballer der Welt nannten das Old Trafford von Manchester United schon ihr Zuhause. Doch was machen Ruud van Nistelrooy, Roy Keane, Wayne Rooney & Co. heute, nach ihrer Zeit bei United? Der <b>SPORT</b>BUZZER blickt auf die Karriere von 50 ManUtd-Legenden. Zur Galerie
Die größten und bekanntesten Fußballer der Welt nannten das Old Trafford von Manchester United schon ihr Zuhause. Doch was machen Ruud van Nistelrooy, Roy Keane, Wayne Rooney & Co. heute, nach ihrer Zeit bei United? Der SPORTBUZZER blickt auf die Karriere von 50 ManUtd-Legenden. ©
Anzeige

Manchester United: Fast eine halbe Million Euro Strafe für Lukaku

Laut dem Blatt soll der Klub eine Strafe von umgerechnet 430.000 Euro für die Arbeitsverweigerung verhängt haben. Das entspreche demnach zwei Wochengehältern des belgischen Nationalspielers. Der Verein hatte Lukaku wohl um eine Erklärung für sein unentschuldigtes Fehlen gebeten - der wechselwillige Stürmer schwieg und so verhängte Manchester United die äußerst hohe Strafe.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Zeit der Engländer läuft ab, denn in der Premier League endet die Transferperiode nicht wie in Deutschland am 2. September, sondern bereits knapp einen Monat früher am 8. August. Für Lukaku verlangt United eine Ablösesumme von 85 Millionen Euro - im besten Fall auch noch einen Ersatz für den bulligen Stürmer.

Mandzukic soll Nachfolger von Lukaku bei Manchester United werden

Offiziell steht Lukaku noch bis Sommer 2022 bei den "Red Devils" unter Vertrag. Übereinstimmenden Medienberichten aus Italien und England zufolge war ein Tauschgeschäft zwischen Lukaku und Paulo Dybala von Juventus Turin im Gespräch. Der bereits als Einigung vermeldete Deal platzte allerdings. Letzter verbleibender Interessent soll der italienische Erstligist Inter Mailand sein.

Manchester United soll sogar bereits einen Ersatz gefunden haben. Nach Informationen der Daily Mail steht Mario Mandzukic von Juventus Turin kurz vor einem Wechsel zu den "Red Devils". Die Engländer würden demnach eine Ablöse in Höhe von rund 16 Millionen Euro an den italienischen Serienmeister überweisen, schreibt das Blatt. Allerdings soll - wie bereits bei Dybala - auch ein Spielertausch mit Lukaku im Raum stehen. Dann würde die Ablöse in der Transfersumme für den Belgier verrechnet werden.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. © imago

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus aller Welt