11. Mai 2022 / 10:09 Uhr

Verteidiger bei Bewusstsein: FC Barcelona gibt Entwarnung nach Kopf-Verletzung von Ronald Araujo

Verteidiger bei Bewusstsein: FC Barcelona gibt Entwarnung nach Kopf-Verletzung von Ronald Araujo

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ein Krankenwagen fuhr aufs Spielfeld, um den verletzten Ronald Araujo abzutransportieren. 
Ein Krankenwagen fuhr aufs Spielfeld, um den verletzten Ronald Araujo abzutransportieren.  © IMAGO/NurPhoto
Anzeige

Vorsichtige Entwarnung bei Ronald Araujo. Der Verteidiger des FC Barcelona hat bei dem Zusammenprall im Spiel gegen Celta Vigo eine Gehirnerschütterung erlitten, ist jedoch bei Bewusstsein. 

Der FC Barcelona hat nach dem schockierenden Zusammenprall von Verteidiger Ronald Araujo Entwarnung gegeben. Der 23-Jährige sei wieder bei Bewusstsein, er habe aber eine Gehirnerschütterung erlitten, teilte sein Klub am späten Dienstagabend nach dem 3:1-Sieg der Katalanen gegen Celta Vigo mit.

Anzeige

Nun stünden weitere medizinische Untersuchungen an; wie lange Araujo ausfällt, war zunächst unklar. Am Mittwoch konnte er nach Klubangaben das Krankenhaus wieder verlassen. Vor fast 56.000 Zuschauern war Araujo in der 60. Minute mit seinem Mitspieler Gavi bei einem Kopfball zusammengeprallt.

Der Uruguayer stolperte noch ein paar Schritte und brach dann zusammen. Ein Krankenwagen fuhr auf das Spielfeld. Araujo war zeitweise bewusstlos und wurde mit der Ambulanz aus dem Stadion in ein Krankenhaus gefahren.