08. Oktober 2019 / 13:02 Uhr

Roscher und Burkard vom Penzkofer Team Böhlen sind Sidecar-Vize-Meister

Roscher und Burkard vom Penzkofer Team Böhlen sind Sidecar-Vize-Meister

LVZ
Leipziger Volkszeitung
Das IDM-Sidecar-Gespann Mike Roscher und Anna Burkardin auf dem Hockenheimring USER-BEITRAG
Das IDM-Sidecar-Gespann Mike Roscher und Anna Burkardin auf dem Hockenheimring © Rainer Rossdeutscher
Anzeige

Mike Roscher und Anna Burkard wurden Zweite bei der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) nach einem sehr spannenden Saisonfinale auf dem Hockenheimring.

Hockenheim. Die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM) bestritt das Saisonfinale auf dem 3,692 Kilometer langen Hockenheimring. Ein besonderes Wimpernschlag-Finale war in der IDM-Sidecar 1000 Klasse zu erleben. Sehr gespannt waren die Zuschauer auf das Abschneiden des Gespanns Mike Roscher und der Schweizerin Anna Burkard mit der LCR-BMW 1000 vom Penzkofer-Team aus Böhlen. Sie waren vor dem letzten Rennen in Hockenheim punktgleich mit Andres Nussbaumer/Manuel Hirschi aus der Schweiz auf LCR-Suzuki 1000.

Anzeige

Roscher/Burkard starteten von Platz acht in beide Wertungsläufe über 14 und 12 Runden. In Lauf 2 erreichten sie nur den dritten Platz der 1000er-Wertung, was zu wenig für den Titel war. Somit wurden Nussbaumer/Hirschi mit 212 Punkten Meister, Roscher/Burkard kamen mit 208 Zählern auf Rang zwei ein. Dritte wurden Smitsracing mit 199 Punkten.

Enger Ausgang der IDM-Sidecar 1000 Klasse

Die Sidecar-600er-Wertung gewann überzeugend das britische Duo Tim Reeves/Mark Wilkes auf ARS-Yamaha 600 mit 275 Punkten. Die Sidecars 600 und Sidecars 1000 fuhren alle Rennen der Saison gemeinsam, wurden aber getrennt gewertet. Den IDM-Titel in der Superbike 1000 holte sich der Ukrainer Ilya Mikhalchik auf S/RR-BMW 1000 mit 320 Punkten vor Julian Puffe aus Schleiz (BMW) mit 205 Zählern und dem Niederländer Bepjjn Bijsterbosch (BMW) mit 183 Punkten. In der Klasse IDM-Supersport 600 war die Angelegenheit auch schon vor Hockenheim geregelt.

Weitere Meldungen vom Motorrsport aus Leipzig

Denn der Hohenstein-Ernstthaler Max Enderlein wurde mit 222 Punkten Champion auf R6-Yamaha, vor Marc Buchner (D/Yamaha) mit 191 Punkten und dem Dritten Martin Vugrinec aus Kroatien mit 175 Zählern. Den IDM-Titel der Klasse Supersport 300 holte sich der Belgier Angelo Licciardi auf Kawasaki 400 mit 236 Punkten vor dem Holländer Rick Dunnik auf R3-Yamaha 300 mit 205 Punkten und Walid Khan aus den Niederlanden auf Kawasaki 400 mit 181 Zählern. Insgesamt gesehen ist die IDM 2019 sehr erfolgreich verlaufen.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.