12. August 2021 / 15:45 Uhr

Rosdorfer Oberliga-Handballerinnen bestreiten ihr erstes Testspiel

Rosdorfer Oberliga-Handballerinnen bestreiten ihr erstes Testspiel

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
Rosdorfs Damentrainer Sascha Heiligenstadt (hier bei einem Herrenspiel) sieht noch Nachholbedarf im mannschaftstaktischen Bereich.
Rosdorfs Damentrainer Sascha Heiligenstadt (hier bei einem Herrenspiel) sieht noch Nachholbedarf im mannschaftstaktischen Bereich. © Ferdinand Jacksch
Anzeige

Nach vielen Trainingseinheiten nun endlich ein Spiel: Die Oberliga-Handballerinnen des MTV Rosdorf bestreiten ihren ersten Test in der Vorbereitung. Mit dabei sind auch die Spielerinnen, die aus der A-Jugend nachgerückt sind.

Während die Oberliga-Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg und des MTV Geismar in ihrem kräftezehrenden Vorbereitungsprogramm noch einmal eine schöpferische Pause eingelegt haben, steht für den dritten heimischen Viertligisten MTV Rosdorf das erste Testspiel an. Am Sonnabend (15.30 Uhr) gastiert in der Sporthalle Rosdorf der nordhessische Landesligist SV Reichensachsen aus den Werra-Meißner Kreis.

Anzeige

„Wir freuen uns schon alle sehr, nach zehn Monaten endlich wieder ein Spiel bestreiten zu können“, gibt Mannschaftssprecherin Malin Gerke die gute Stimmung im Team wieder. „Der Fokus liegt bei uns in unserem ersten Test natürlich erst einmal darauf, sich wieder an die Belastung zu gewöhnen und sich einzuspielen. Unsere Neuzugänge aus der A-Jugend zeigen im Training wirklich sehr gute Leistungen, was Lust auf mehr macht.“

Mehr vom Sport in der Region

Die Rosdorfer Oberligaspielerinnen hoffen darauf, dass diese Begegnung die erste von vielen sein wird und es die Pandemiel-Lage zulässt, die nächste Saison wieder voll spielen zu können. Was Trainer Sachsa Heiligenstadt nur unterstreichen kann: „Wir haben uns schon gut an die Halle gewöhnt haben. Es gibt aber noch viel Arbeit im mannschaftstaktischen Bereich.“