05. September 2022 / 09:33 Uhr

Perfekt: Favre-Klub und Köln-Gegner OGC Nizza verpflichtet englischen Ex-Nationalspieler Ross Barkley

Perfekt: Favre-Klub und Köln-Gegner OGC Nizza verpflichtet englischen Ex-Nationalspieler Ross Barkley

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ross Barkley posiert im Trikot seines neuen Klubs OGC Nice.
Ross Barkley posiert im Trikot seines neuen Klubs OGC Nice. © IMAGO/PanoramiC
Anzeige

Der OGC Nizza um den ehemaligen Bundesliga-Trainer Lucien Favre hat Ross Barkley verpflichtet. Der englische Ex-Nationalspieler war nach seiner Vertragsauflösung beim FC Chelsea zuletzt ohne Klub.

Der 33-malige englische Nationalspieler Ross Barkley hat nach seiner Vertragsauflösung beim FC Chelsea einen neuen Klub gefunden und sich dem OGC Nizza angeschlossen. Der französische Erstligist gab die Verpflichtung des 28-Jährigen am Sonntagabend im Rahmen des Ligue-1-Spiels gegen die AS Monaco (0:1) bekannt. Nizza wird seit Beginn der Saison vom ehemaligen Bundesliga-Coach Lucien Favre trainiert und ist in der Gruppenphase der Conference League ein Gegner des 1. FC Köln.

Anzeige

Barkley zählte bis zu seiner Unterschrift bei den Franzosen zu den renommiertesten vereinslosen Spielern auf dem Markt. Bei der WM 2014 und der EM zwei Jahre später gehörte der damals als Top-Talent geltenden Mittelfeldspieler jeweils zum Turnier-Aufgebot der englischen Nationalmannschaft. Im Januar 2018 war er für knapp 17 Millionen Euro vom FC Everton nach Chelsea gewechselt, konnte sich in London jedoch nie nachhaltig durchsetzen und geriet schließlich aufs Abstellgleis.

In der Premier League bestritt Barkley in seiner Laufbahn insgesamt 232 Partien (29 Tore, 31 Vorlagen). Zudem bringt er Erfahrung aus der Champions League (sechs Einsätze) und der Europa League (17 Einsätze) mit nach Nizza. Bei Chelsea reichte es für ihn in der vergangenen Saison aber nur noch zu wettbewerbsübergreifend insgesamt 422 Spielminuten.