25. September 2020 / 17:00 Uhr

Rostocker FC gibt Premiere im DFB-Pokal

Rostocker FC gibt Premiere im DFB-Pokal

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Elly Böttcher (v.) nimmt Fahrt auf.
Elly Böttcher (v.) und der Rostocker FC freuen sich auf das DFB-Pokal-Duell gegen den Walddörfer SV. © Johannes Weber
Anzeige

Die Mecklenburgerinnen werden es am Sonntag mit dem Walddörfer SV in der ersten Hauptrunde zu tun bekommen. RFC-Trainer Robert Fölsch sieht die Gäste als Favoriten.

Anzeige

Premiere für die Fußballerinnen des Rostocker FC: Erstmals wird der Traditionsklub in seiner Vereinsgeschichte am DFB-Pokal der Frauen teilnehmen. Gegner wird am Sonntag (14 Uhr) am heimischen Damerower Weg der Walddörfer SV aus Hamburg sein. Da der MV-Landespokal der Kickerinnen in der vergangenen Saison wegen der Corona-Pandemie abgebrochen werden musste, gab es keinen Titelträger. Als einzige Mannschaft, die aus unserem Land überregional vertreten ist, schickte der Landesfußballverband den RFC in die erste DFB-Pokal-Runde.

Anzeige

Die Gäste aus dem Nordosten der Elbmetropole behaupteten sich in den vergangenen drei Jahren in der Regionalliga Nord. Während der RFC in der Regionalliga Nordost Staffel Nord bereits zwei Spiele bestritten hat, bestritten die Walddörfer bislang eine Pflichtpartie im Hamburger Verbandspokal. Gegen den eine Spielklasse tiefer agierenden Oberligisten Concordia Hamburg gab es einen 8:1-Erfolg.

Mehr zum Fußball in MV

„Ich sehe eine leichte Favoritenrolle beim Gegner. Sie haben in die vergangenen drei Jahre ihre Erfahrungen in der Regionalliga gesammelt", kommentiert RFC-Coach Robert Fölsch. Für ihn ist es „eine schöne Sache", Premiere im DFB-Pokal feiern zu dürfen.

Viele Berührungspunkte gab es zwischen den Rostockerinnen und dem Walddörfer SV nicht. Zuletzt bestritten beide Seiten am 30. September 2017 ein Testspiel gegeneinander. Endstand war 3:3.

Ein Freundschaftsspiel absolvierte der RFC auch am vergangenen Sonntag. Da die Ostseestädterinnen im Ligabetrieb spielfrei hatten, testen sie gegen den SV Werder Bremen II (Regionalliga Nord) und unterlagen mit 1:2. „Prinzipiell war der Auftritt in Ordnung. Wir haben die Chance auch genutzt, um einige Sachen auszuprobieren", sagte Fölsch.

Für den Vergleich gegen den Walddörfer SV muss er auf zwei Spielerinnen fehlen. Kapitänin Wencke Strelow und Außenbahnspielerin Neele Marie Trepte werden ausfallen.