03. Februar 2020 / 18:09 Uhr

Rostocker FC verstärkt sich mit Eric Martin

Rostocker FC verstärkt sich mit Eric Martin

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Rostocker FC – 3. Platz, 39 Punkte: Der RFC (im Bild: Neuzugang Eric Martin vom FC Hansa) gehört zu den größten Überraschungen, weil sie – anders als in den Vorjahren – auf konstant hohem Niveau agieren. Auch verletzungsbedingte Ausfälle konnten bislang gut kompensiert werden.
Eric Martin gab im Test gegen den SV Hafen sein Debüt für den Rostocker FC. © Ulf Lange
Anzeige

Der ehemalige Nachwuchsspieler von Hansa Rostock wird zunächst ein halbes Jahr für den RFC auf Punktejagd gehen. Ein weiterer Neuer kommt aus Belgien.

Anzeige
Anzeige

Erstes Testspiel, erster Sieg und ein Neuzugang - Fußball-Verbandsligist Rostocker FC bringt sich in Form für das zweiten Halbjahr in der Verbandsliga. Beim 9:1 (3:1)-Erfolg auf heimischem Kunstrasen gegen den Landesligisten SV Hafen Rostock erzielte Tony-Glen Siegmund einen Viererpack, während Patrick Nehls dreifach traf. Für die weiteren Tore des Favoriten sorgten Marcel Papenhagen und ein Eigentor von Hafen-Verteidiger Julius Zimmermann. Als „okay" bewertete RFC-Manager Andreas Murken die Partie. „Man darf nicht vergessen, dass wir gegen einen unterklassigen Gegner gespielt haben."

Gegen den SV Hafen wirkte mit Eric Martin auch ein Neuzugang mit. Der 19-Jährige durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaft beim Drittligisten FC Hansa Rostock und war seit Sommer vereinslos. „Wir waren vor einem halben Jahr mit ihm schon gut im Kontakt", berichtet Murken, der Martin als „sehr guten und ambitionierten Spieler" sieht. Der Linksaußen machte die vergangenen sechs Monate verletzungsbedingt kein Spiel. Sein Engagement beim RFC ist vorerst bis zum Sommer vorgesehen.

Mehr zur Verbandsliga

Die wichtigsten Wintertransfers in der Saison 2019/20 in M-V:

<b>NOFV-Oberliga Nord:</b> Florian Esdorf vom FSV Wacker Nordhausen (Regionalliga Nordost) zum FC Hansa Rostock II Zur Galerie
NOFV-Oberliga Nord: Florian Esdorf vom FSV Wacker Nordhausen (Regionalliga Nordost) zum FC Hansa Rostock II ©
Anzeige

Unterdessen gibt es mit Nestor-Emmanuel Muala Mukenge ein weiteres Gesicht beim Tabellendritten der Verbandsliga. Der Offensivmann spielte wie die beiden Ghanaer Hope Doagbodzi und Sharaf Mahama zuletzt in Belgien. Hingegen ist ungewiss, ob Doagbodzi und Mahama zum RFC zurückkehrt. Laut Murken sind die Rostocker im Austausch mit der Ausländerbehörde über eine Aufenthaltserlaubnis für das Duo. Bislang haben Sandro Wegener (TSV Einheit Tessin), Suliman Sabirov (FSV Dummerstorf), Felix Patzenhauer (SV Warnemünde) und Daniel Muniz Dos Santos (FSV Luckenwalde) den RFC im Winter verlassen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt