21. Juli 2020 / 07:52 Uhr

RWE-Boss Uhlig kritisiert Hainer-Vorstoß zu Aufstiegsrecht für Reserve-Teams: "Komplett falsche Richtung"

RWE-Boss Uhlig kritisiert Hainer-Vorstoß zu Aufstiegsrecht für Reserve-Teams: "Komplett falsche Richtung"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marcus Uhlig ist gegen eine Reform des Aufstiegsrechts für Reserve-Teams.
Marcus Uhlig ist gegen eine Reform des Aufstiegsrechts für Reserve-Teams. © imago images/Revierfoto
Anzeige

Herbert Hainer, Präsident des FC Bayern, war mit der Idee vorgeprescht, dass auch Zweitvertretungen von Bundesligisten bis in die 2. Liga aufsteigen dürfen. Dieser Vorschlag sorgt für viel Gegenwind – nun hat sich Markus Uhlig von Rot-Weiss Essen mit einem Gegenvorschlag zu Wort gemeldet.

Anzeige

Regionalligist Rot-Weiss Essen lehnt die von Bayern Münchens Präsident Herbert Hainer angestoßene Diskussion über eine Neuregelung des Aufstiegsrechts für Zweitvertretungen ab. "Das geht aus unserer Sicht eines ambitionierten Traditionsvereins in die komplett falsche Richtung", sagte Vorstandschef Marcus Uhlig der Deutschen Presse-Agentur.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Ansatz sei "für die Entwicklung des Fußballs aus ganzheitlicher Sicht der völlig falsche Weg", sagte Uhlig. Gegenwind kam zuletzt auch schon aus der Bundesliga vom FC Schalke 04. "Ich habe allergrößten Respekt vor Herbert Hainer, aber diesen Vorschlag kann ich überhaupt nicht unterstützen", sagte S04-Sportvorstand Jochen Schneider.

RWE favorisiert "Modelle wie in England"

Stattdessen hat RWE-Funktionär Uhlig einen neuen Vorschlag unterbreitet: "Eher favorisieren wir hier mittelfristig Modelle wie in England, wo die zweiten Mannschaften abgekoppelt vom normalen Ligen-System in einem autarken, eigenen Wettbewerb spielen."

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Hainer hatte im Vereinsmagazin "51" einen Aufstieg für Reserve-Teams in die 2. Bundesliga nach spanischem Vorbild ins Spiel gebracht. "Ein Leistungssportler strebt nach dem Maximum – und will aufsteigen, wenn er aufsteigen kann. Ich denke, dass man sich da in Deutschland durchaus mal Gedanken machen sollte", sagte der Bayern-Präsident. Die zweite Mannschaft des FCB war in der gerade zu Ende gegangenen Saison Meister der 3. Liga geworden.