25. August 2019 / 14:38 Uhr

Rotation Dresden besiegt die SG Weixdorf im Stadtderby verdient mit 3:1

Rotation Dresden besiegt die SG Weixdorf im Stadtderby verdient mit 3:1

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Rotation feiert den Treffer von Kevin Borchers zum 2:0.
Rotation feiert den Treffer von Kevin Borchers zum 2:0. © Jochen Leimert
Anzeige

Die Gastgeber bestimmen das Spiel an der Eisenberger Straße klar und gewinnen verdient. Franke, Borchers und Tews erzielten die Treffer für die jederzeit spielbestimmenden Hausherren. 

Anzeige
Anzeige

Dresden. In der Landesklasse Ost hat der TSV Rotation Dresden das Aufeinandertreffen mit der SG Weixdorf klar für sich entscheiden können. Die Mannschaft von Trainer Michel Grabs war am Sonntagmittag im Stadtderby vor 73 Zuschauern an der Eisenberger Straße über 90 Minuten hinweg das bessere Team, die Rotationer hatten viel mehr Ballbesitz und sie besaßen auch die besseren Chancen.

Schon die zweite gute Möglichkeit für den TSV in diesem Spiel nutzte Robert Franke mit einem Flachschuss zum 1:0 (15.). Gleich darauf hätte Sebastian Tews das 2:0 nachlegen können, doch SG-Keeper Robert Grunwald parierte (16.). Die Gäste aus dem Norden der Stadt hatten indes bis zum Seitenwechsel nur eine nennenswerte Szene: Sören Becker konnte im Anschluss an eine Ecke einen Kopfball nicht im Kasten von Ulrich unterbringen (29.). Besser machte es auf der anderen Seite Kevin Borchers: Er besorgte in der 37. Minute nach Grützners Vorlage das 2:0 für die aktiveren Gastgeber.

JETZT Durchklicken: Die Bilder vom überlegenen 3:1-Erfolg des TSV Rotation Dresden!

Rotations Kevin Borchers führt den Ball. Zur Galerie
Rotations Kevin Borchers führt den Ball. ©
Anzeige

Nach dem Wechsel blieb Rotation am Drücker: Der eingewechselte Jonas Matsch schoss in der 64. Minute flach rechts vorbei. SG-Kapitän Maximilian Groß rettete dann auf der Linie gegen Leo Leichsenring (66.), der anschließend auch noch einmal über die Weixdorfer “Kiste” ballerte (67.).

Rico Vassmers prüfte zehn Minuten später Grunwald, der die Kugel gerade noch um den Pfosten lenken konnte. Gegen den strammen Schuss von Tews, der unter der Latte einschlug, konnte Weixdorfs Keeper aber nichts ausrichten (78.). Damit war die einseitige Partie schon entschieden.

Immerhin: Die in Rot spielenden Gäste gaben sich nicht auf und kamen durch Mittelstürmer Niclas Herm-Meyer noch zum 1:3-Ehrentreffer (85.). Mehr war allerdings für sie nicht drin, der noch folgende Kullerball von Herm-Meyer kein Problem für Jens Ulrich (89.). Matsch hätte sogar noch für Rotation erhöhen können, aber Grunwald blieb im Duell eins gegen eins Sieger (90.).

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt