12. Oktober 2020 / 09:10 Uhr

Rotation Dresden feiert ersten Saisonsieg - Wilsdruff schlägt Neusalza

Rotation Dresden feiert ersten Saisonsieg - Wilsdruff schlägt Neusalza

Jürgen Schwarz
Dresdner Neueste Nachrichten
Die Spieler von Rotation Dresden beim Jubel nach dem 1:0. Am Ende steht der erste Sieg der Saison.
Die Spieler von Rotation Dresden beim Jubel nach dem 1:0. Am Ende steht der erste Sieg der Saison. © Steffen Manig
Anzeige

Während sich Rotation über den ersten Dreier der neuen Spielzeit freuen kann, siegt Motor Wilsdruff in Neusalza.

Anzeige

Dresden. Der Knoten ist geplatzt. Rotation Dresden hat im vierten Anlauf den ersten Saisondreier in der Fußball-Landesklasse Ost eingefahren. In einem Nachholspiel setzte sich der TSV zu Hause gegen den SV Zeißig mit 5:0 durch. Kevin Borchers (15.) und Felix Fichtelmann (39.) zeichneten für die 2:0-Pausenführung verantwortlich. Nach dem Wechsel trugen sich Robert Friedrich (47./Strafstoß), Leo Leichsenring (55.) und Benjamin Baumann (83.) in die Torschützenliste ein. Aufsteiger SV Sachsenwerk kassierte zu Hause eine 0:1-Niederlage gegen die SG Crostwitz. Sieg-Torschütze war der 44 Jahre alte Miroslav Sentivan, der in der 47. Minute einen Strafstoß verwandelte.

Punktgleich mit Spitzenreiter BSV Sebnitz ist jetzt der FSV Oderwitz, der sich gegen den SV Wesenitztal mit 5:2 (4:1) behauptete. Philipp Mühlmann (17.) und Dawid Wieckiewicz (29.) brachten die Hausherren mit 2:0 in Vorhand. Wenig später hatte Felix Böhme das 1:2 vor dem Fuß, verschoss aber einen Elfmeter. Der nächste Konter führte zum 3:0 für Oderwitz durch Till Scholz (36.). Den zweiten Strafstoß für Wesenitztal verwandelte Kapitän Maik Kühn (40.), aber nur 120 Sekunden später stellte Wieckiewicz den alten Abstand wieder her. Gleich nach dem Wechsel erhöhte Scholz auf 5:1 (47.), ehe Thomas Drechsel verkürzte (64.).

Mehr zum Fußball in Dresden

In der Landesliga trafen Neusalza-Spremberg und Motor Wilsdruff in einer vom 15. Spieltag vorgezogenen Partie aufeinander und trennten sich 1:3 (0:1). Yves Morgenstern (45., 80.) und Tom Hartung per Foulelfmeter (63.) sorgten für den dritten Saisonsieg der Wilsdruffer. David Haist markierte das Ehrentor (71.) für Neusalza-Spremberg.