06. Juli 2019 / 22:25 Uhr

Rote Karte für Lionel Messi: Superstar fliegt nach Rangelei-Zoff mit Chile-Profi vom Platz

Rote Karte für Lionel Messi: Superstar fliegt nach Rangelei-Zoff mit Chile-Profi vom Platz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lionel Messi wurde wegen einer Rangelei vom Platz gestellt.
Lionel Messi wurde wegen einer Rangelei vom Platz gestellt. © imago images / Agencia EFE
Anzeige

Feuer im Spiel um Platz drei zwischen Argentinien und Chile bei der Südamerika-Meisterschaft in Brasilien: Argentinien-Superstar Lionel Messi ist bereits in der 37. Minute gemeinsam mit Chile-Verteidiger Gary Medel vom Platz gestellt worden. Beide lieferten sich ein umkämpftes Duell. So reagiert das Netz auf das Messi-Rot!

Was ist nur mit Lionel Messi los? Im Verein beim FC Barcelona verzaubert der Superstar seine Fans in nahezu jedem Spiel - nur in der Nationalmannschaft will es für den 32-Jährigen partout nicht mit einem Titel klappen. Und auch in diesem Jahr wird es wieder nichts. Mit Argentinien verlor ein glanzloser Messi das Halbfinale der Copa America, der Südamerika-Meisterschaft, gegen Gastgeber Brasilien deutlich - und fand sich am Samstagabend im Spiel um Platz drei gegen Titelverteidiger Chile wieder. Doch nicht allzu lang: Messi sah in der 37. Minute wegen einer angedeuteten Tätlichkeit die Rote Karte. Der negative Höhepunkt einer verkorksten Copa. Immerhin gewann Argentinien am Ende auch ohne Messi mit 2:1

Anzeige

30 ehemalige Spieler des FC Barcelona und was aus ihnen wurde

Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  Zur Galerie
Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  ©

Rot für Lionel Messi nach Rangelei mit Chile-Verteidiger Gary Medel

Was war passiert? Beim Stand von 2:0 für Argentinien in der 37. Minute wird der Kapitän per Steilpass in den Strafraum geschickt, kann ihn jedoch nicht erreichen. Dann verharkt sich der Barcelona-Star plötzlich mit Chile-Verteidiger Gary Medel. Der Chile schubst Messi, der eigentlich wenig dafür kann, dass der Verteidiger förmlich weiter an ihm klebt. Messi hebt sogar die Arme, um zu beweisen, dass er nichts mit der Szene zu tun haben will. Nachdem Schiedsrichter Mario Diaz de Vivar aber die beiden nicht trennen, schickt er einfach Messi und Medel mit einer Roten Karte vom Platz.

Peinlich vor allem für Messi, der extra einen Rücktritt von seinem Rücktritt aus der argentinischen Nationalmannschaft erklärt hatte, um wie Konkurrent Cristiano Ronaldo auch endlich einmal Titel mit seinem Heimatland zu gewinnen. Im Netz gehen die Meinungen zur Roten Karte gegen Messi allerdings auseinander. Einige User fragen sich, warum der Videoschiedsrichter nicht eingegriffen hatte. So reagiert das Netz!