08. Februar 2020 / 17:15 Uhr

Rote Karte nach Ellbogenschlag für Pongracic: Videobeweis überführt Neuzugang vom VfL Wolfsburg

Rote Karte nach Ellbogenschlag für Pongracic: Videobeweis überführt Neuzugang vom VfL Wolfsburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
VfL-Profi Marin Pongracic sieht die Rote Karte von Schiedsrichter Tobias Stieler.
VfL-Profi Marin Pongracic sieht die Rote Karte von Schiedsrichter Tobias Stieler. © imago images/regios24
Anzeige

Unnötige Aktion bei seinem Heimdebüt: Neuzugang Marin Pongracic wird in der Partie des VfL Wolfsburg gegen Fortuna Düsseldorf nach Einsatz des Videobeweises des Feldes verwiesen. Noch peinlicher als der Ellbogenschlag war nur sein Verhalten danach. 

Anzeige
Anzeige

Ein gelungener Einstand vor heimischem Publikum geht anders. Neuzugang Marin Pongracic, den der VfL Wolfsburg in der Winterpause für rund zehn Millionen Euro vom österreichischen Klub RB Salzburg verpflichtet hatte, hat in seinem ersten Heimspiel mit einer dämlichen Aktionen auf sich aufmerksam gemacht. In der Partie am 21. Bundesliga-Spieltag gegen Fortuna Düsseldorf sah der Innenverteidiger in der 48. Minute die Rote Karte nach Eingriff des Videobeweises. Und das völlig zurecht.

Vor der Ausführung eines gegnerischen Freistoßes streckte er seinen Düsseldorfer Gegenspieler Alfredo Morales mit einem Ellbogenschlag nieder. Schiedsrichter Tobias Stieler verwies ihn nach Zuhilfenahme des Videos des Feldes. Noch peinlicher war nur noch, wie sich der Kroate danach aufführte. Der 22-Jährige schimpfte, mokierte sich, trat auf dem Weg in die Kabine in eine Werbebande.

Mehr vom SPORTBUZZER

Nachdem er in den ersten beiden Rückrundenspielen in Köln und gegen Hertha BSC noch nicht im Kader gestanden hatte, debütierte er am vergangenen Spieltag beim 4:2-Sieg gegen Aufsteiger SC Paderborn - allerdings ohne dabei selbst zu überzeugen. Einige Wackler und Fehlpässe hatte Pongracic drin, wirkte insgesamt kaum sattelfest. Das sah der VfLer nach dem Spiel ähnlich und gab selbstkritisch zu: "Ich war in der einen oder anderen Situation sehr unsicher. Ich will keine Ausreden suchen, nur habe ich lange nicht mehr 90 Minuten gespielt", so Pongracic.

Bilder zur Bundesliga-Partie zwischen dem VfL Wolfsburg und Fortuna Düsseldorf

Renato Steffen erzielt per Kopfball das Tor zum 1:1 für den VfL Wolfsburg. Zur Galerie
Renato Steffen erzielt per Kopfball das Tor zum 1:1 für den VfL Wolfsburg. ©
Anzeige

Pongracic bereits als Fehleinkauf abgestempelt

Sein bis dato letztes Spiel über die volle Distanz absolvierte er am 23. November, als er mit Salzburg gegen SKN St. Pölten 2:2 gespielt hatte.Vielleicht hatte er deswegen vergessen, dass sich Aktionen wie sein Ellbogenschlag auf dem Platz nicht gehören. Im Netz wurde der Neuzugang teilweise sogar als Fehleinkauf abgestempelt.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt