18. Oktober 2020 / 15:46 Uhr

Die Roten in Noten: So waren die Spieler von Hannover 96 beim SC Paderborn in Form

Die Roten in Noten: So waren die Spieler von Hannover 96 beim SC Paderborn in Form

Jonas Szemkus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Linton Maina (rechts) setzt sich gegen Jamilu Collins durch.
Linton Maina (rechts) setzt sich gegen Jamilu Collins durch. © Friso Gentsch/dpa
Anzeige

Hannover 96 verliert beim SC Paderborn mit 0:1. Nach einer schwachen ersten Hälfte hielten die Roten die Partie bis zum Schlusspfiff spannend. Die Spieler von Hannover 96 nach der Niederlage beim SC Paderborn in der Einzelkritik.

Anzeige

Hannover 96 verliert knapp mit 0:1 bei Bundesliga-Absteiger SC Paderborn. Die Roten waren in den ersten 15 Minuten mehr am Ball und verteidigten kompakt. Eine zwingende Torchance gab es nicht. Die Paderborner fanden hin und wieder eine Lücke, weil die 96-Abwehr mehr und mehr Fehler im eigenen Drittel produzierte. Das 0:1 erzielte Johannes Dörfler mit einem schönen Schuss aus halbrechter Position (26.). Niklas Hult und Genki Haraguchi sahen dabei nicht gut aus. An der 96-Zentrale Mike Frantz und Dominik Kaiser ging das Spiel bis dato komplett vorbei.

Paderborn machte nach dem Wiederanpfiff weiter, wo sie aufgehört hatten. Nach 20 Sekunden konnten die Gastgeber eine Einladung von Hannover 96 nicht verwerten. Neuzugang Simon Falette ließ sich zu leicht ausspielen. Erst nach 60 Minuten fand das Team von Trainer Kenan Kocak zurück in die Begegnung. Ab da an strahlte Hannover 96 auch offensive Gefahr. Der eingewechselte Sei Muroya sorgte aber noch einmal Tempo über außen. In einer turbulenten Schlussphase hatten beide Teams noch Tormöglichkeiten. Falette klärte noch einen Ball von der Linie. Auch 96 vergab danach noch Chancen auf den Ausgleich. So schlugen sich Neuzugang und seine Teamkollegen in Paderborn.

Die Spieler von Hannover 96 nach dem Spiel beim SC Paderborn in der Einzelkritik

Michael Esser – Note 4: Ein Abschlag wird geblockt, einmal tritt er wie einst Claus Reitmaier über den Ball – beides bleibt glücklicherweise folgenlos. Bei richtigen Chancen reaktionsschnell, das 0:1 kann er nicht verhindern. Zur Galerie
Michael Esser – Note 4: Ein Abschlag wird geblockt, einmal tritt er wie einst Claus Reitmaier über den Ball – beides bleibt glücklicherweise folgenlos. Bei "richtigen" Chancen reaktionsschnell, das 0:1 kann er nicht verhindern. ©

Alles weitere zu Hannover 96 und dem Spiel beim SC Paderborn findet ihr unter diesem Link.