19. August 2019 / 10:48 Uhr

Roter Stern dreht Landesklassespiel und schlägt Lipsia Eutritzsch 3:1

Roter Stern dreht Landesklassespiel und schlägt Lipsia Eutritzsch 3:1

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Abdessamade Lamasseb vom Roten Stern Leipzig im Zweikampf - später sah er die Rote Karte. 
Abdessamade Lamasseb traf doppelt für den Roten Stern.
Anzeige

Für die Gastgeber im Sportplatz Dölitz netzen David Gospodinow und zweimal „Sami“ Lamasseb ein.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Roter Stern hat das Leipziger Landesklasse-Nord-Stadtderby gegen Lipsia 93 Eutritzsch trotz Pausenrückstandes zur Verzückung der über 400 Zuschauer 3:1 gewonnen. Lucien Ungers Tor (9. Minute) beantworteten David Gospodinow (53.) und „Sami“ Lamasseb (61. und 77.), das Ergebnis damit für RSL drehend. „Schon unsere erste Halbzeit war nicht schlecht“, befand Sterne-Trainer Marcus Bieleit, „doch erst dann haben wir die Chancen genutzt.“ Lispia-Coach Dirk Havel bekannte: „Nach gutem Anfang haben für das Spiel Stück für Stück aus der Hand gegeben. Weil wir den en Faden verloren haben und die Sterne dann auch mehr Torchancen erspielte, haben sie verdient gewonnen.“

Roter Stern feiert 3:1-Sieg gegen Lipsia Eutritzsch

Roter Stern Leipzig: Siekmann, Schlögl, Firley, Köhler, Pundzin, Gospodinow (83. Simon), Reupke, Reichwald, Lamasseb (90.+1 Nitsche), Herzog, Hewener (77. Frohburg)
Lipsia Eutritzsch: Gerstenberger, Premßler, Lohmeier, Meyer, Schöbel (78. Stamer), Wororzay (69. Kuhn), Mathiske, Unger, Pham, Knoebel, Wadewitz (63. Aydinbas)
Zuschauer: 403

Weitere Meldungen von den vereinen aus der Landesklasse Nord
Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt