18. April 2021 / 16:06 Uhr

RSV Eintracht: Acht weitere Zusagen, zwei Spieler kommen aus der A-Jugend

RSV Eintracht: Acht weitere Zusagen, zwei Spieler kommen aus der A-Jugend

Maximilian Krone
Märkische Allgemeine Zeitung
RSV-Trainer Patrick Hinze musste sein Team in der Halbzeitpause wachrütteln.
RSV-Trainer Patrick Hinze kann mit dem Großteil seines Kaders auch im kommenden Jahr arbeiten. © Benjamin Feller/Archivbild
Anzeige

NOFV-Oberliga Nord: Der RSV Eintracht erhält die Zusagen neun bis 16 und befördert zwei A-Jugendliche in den Oberliga-Kader.

Anzeige

Der RSV Eintracht ist auch in der fußballfreien Zeit weiter umtriebig und treibt die Kaderplanung für die kommende Spielzeit in der NOFV-Oberliga weiter voran. Nachdem schon in der ersten Aprilwoche erst das Quartett um Kapitän Chris David Ring und wenig später weitere vier Spieler - zu denen unter anderem Dima Ronis und Torben Neubauer zählen - ihre Zusage für die Saison 2021/22 gaben, lehnten sich die Verantwortlichen des RSV nicht zurück - ganz im Gegenteil.

Anzeige

Mit Dwayne Bensch, Frido Mautsch, Tom Dräger, Felix Matthäs, Luca Krüsemann, Lennart Buchholz, Felix Kausch und Alexander Möhl verbleiben gleich acht Spieler für mindestens ein weiteres Jahr in Stahnsdorf. Dabei kommen sechs der acht Akteure aus der eigenen Jugend. "Wir freuen uns, dass ihr dem Verein weiter die Treue haltet, in diesen Zeiten mehr als gewöhnlich", schreibt der RSV auf der Facebook-Seite.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2021/22.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

Mit Cedric Cawi und Simon Stefanovic schaffen auch zwei A-Junioren den Sprung in den Oberliga-Kader. "Damit setzt der Verein weiterhin konsequent auf die Jugendarbeit und liefert jungen Spielern eine Perspektive, um höherklassigen Fußball spielen zu können", heißt es von den Stahnsdorfern, bei denen Trainer Patrick Hinze mit Cawi einen Mittelfeldspieler und Stefanovic einen Defensiv-Akteur begrüßen kann.