06. Juni 2019 / 16:13 Uhr

Forderung: DFB soll FSJ-Stellen bezuschussen – "Das würde ganz konkret helfen"

Forderung: DFB soll FSJ-Stellen bezuschussen – "Das würde ganz konkret helfen"

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
Lenz Willnow (links) und Ralf Tarant vom RSV Göttingen 05 präsentieren beim Markt der Möglichkeiten des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) die Vereinsentwicklung des RSV 05.
Lenz Willnow (links) und Ralf Tarant vom RSV Göttingen 05 präsentieren beim Markt der Möglichkeiten des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) die Vereinsentwicklung des RSV 05. © R
Anzeige

Übungsleiter für die zahlreichen Juniorenfußballer des Vereins zu finden, unter anderem um ein gutes Training zu gewährleisten: Vor dieses Problem sehen sich viele Klubs gestellt. Der RSV Göttingen 05 hat gute Erfahrungen mit jungen Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr gemacht. Nur die Kosten sind ein Problem.

Anzeige
Anzeige

Dieser Artikel ist Teil der #GABFAF-Initiative. Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen, und trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Unterstützer ein.

„Qualität hat ihren Preis“ – unter dieses Motto stellte Ralf Tarant, Jugendleiter beim RSV, seinen Vortrag, zu dem er als Vertreter des Fußballkreises Göttingen-Osterode zum "Markt der Möglichkeiten" des Niedersächsischen Fußballverbands gereist war. Dabei ging es am Beispiel der Entwicklung des Klubs aus dem Göttinger Stadtteil Geismar um Qualitätssicherung in der Nachwuchsarbeit. Tarants Lösungsvorschlag: „Die Kombi macht’s“, so gleichzeitig der Untertitel der Präsentation – ein Zusammenwirken von haupt- und ehrenamtlicher Arbeit sowie der Unterstützung durch FSJler.

FSJ-Stelle kostet 5300 Euro

„Es wäre eine gegenseitige Ergänzung“, sagt Tarant, dessen Konzept den FSJlern eine Art „Springer“-Funktion zuschreibt. Sie leiten also jene Trainings, bei denen es aus unterschiedlichen Gründen einen Personalengpass gibt. Der Haken: FSJler haben ihren Preis, rund 5300 Euro kosten sie einen Verein im Jahr, und bei diesen Kosten ist bereits der staatliche Zuschuss berücksichtigt. Deshalb sagt Tarant: „Die DFB-Kampagnen zum Amateurbereich in allen Ehren, aber es würde uns ganz konkret helfen, wenn FSJler bezuschusst würden.“

Wir stellen mit #GABFAF regelmäßig Klubs vor, die Unterstützung benötigen. Hier eine Auswahl. Wenn Du helfen kannst, melde Dich bitte über das Kontaktformular auf gabfaf.de

Biniam Hadera kam vor fast 40 Jahren als Flüchtling nach Deutschland. Heute ist er Trainer und Sportlicher Leiter beim TSV Fortuna Sachsenross in Hannover. Der Verein engagiert sich stark in der Integration, hat aber eine marode Anlage. Unser Ascheplatz ist eine Katastrophe, sagt Hadera. (<a href=https://www.sportbuzzer.de/artikel/fortuna-sachsenross-hannover-amateurfussball-integration-sahlkamp-gabfaf/ target=_blank>mehr dazu</a>) Zur Galerie
Biniam Hadera kam vor fast 40 Jahren als Flüchtling nach Deutschland. Heute ist er Trainer und Sportlicher Leiter beim TSV Fortuna Sachsenross in Hannover. Der Verein engagiert sich stark in der Integration, hat aber eine marode Anlage. "Unser Ascheplatz ist eine Katastrophe", sagt Hadera. (mehr dazu) ©
Anzeige

Der RSV-Abteilungsleiter fordert nichts anderes als eine flächendeckende und zielgenaue Bezuschussung für den Kinderfußball von den G- bis zu den E-Junioren und eine Abkehr vom Gießkannenprinzip. „Lippenbekenntnisse gibt es genug, es geht aber darum, den Klubs eine konkrete Unterstützung angedeihen zu lassen“, sagt Tarant, der „eher den DFB in der Pflicht“ sehe.

Die Erfahrung des Sportpädagogen ist, dass Amateurvereine in puncto Organisation des Kinderfußballs an ihre Grenzen stoßen, wenn sie FSJler finanzieren und Lehrinhalte vermitteln wollen. „Und deshalb muss die Wahrscheinlichkeit erhöht werden, dass bei den Klubs die personelle Unterstützung gewährleistet ist“, erläutert Tarant. „Es gibt in einigen Altersklassen fußballbegeisterte Väter, aber es geht darum, sämtliche Klassen ordentlich zu besetzen. Schließlich gehört zur Ausbildung, wie wir sie praktizieren, nicht nur Talentförderung, sondern beispielsweise auch Schulfußball und Inklusion.“ Und das sei nicht zum Nulltarif erhältlich.

Mehr zu #GABFAF

Für die kommende Spielzeit sind zwei FSJler fest

Der RSV 05 konnte in der abgelaufenen Saison auf drei FSJler zurückgreifen, für die kommende Spielzeit sind bereits zwei Verträge abgeschlossen. Tarants Vortrag in Wolfsburg, eine unmissverständliche Aufforderung an den DFB, konkret unterstützend tätig zu werden, hat sich mittlerweile rumgesprochen. „Ein bis zwei Anrufe gab es schon. Die Leute wollten wissen: Wie kann das mit den FSJlern im Fußballbereich gehandelt werden?“, berichtet der RSVer.

Das #GABFAF-Manifest

Das Grundgesetz der Initiative: Im Manifest könnt Ihr nachlesen, wofür #GABFAF sich einsetzt. Direkt hier in der Galerie! Zur Galerie
Das "Grundgesetz" der Initiative: Im Manifest könnt Ihr nachlesen, wofür #GABFAF sich einsetzt. Direkt hier in der Galerie! © #GABFAF
Mehr aktuelle Themen in Göttingen

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt