14. Januar 2020 / 15:25 Uhr

Ruck-Zuck ausverkauft: Tickets für RB Leipzigs Auftritt bei Tottenham bereits alle weg

Ruck-Zuck ausverkauft: Tickets für RB Leipzigs Auftritt bei Tottenham bereits alle weg

Thomas Fritz
Leipziger Volkszeitung
3100 Anhänger von RB Leipzig unterstützen das Team im nagelneuen Stadion der Tottenham Hotspur 
3100 Anhänger von RB Leipzig unterstützen das Team im nagelneuen Stadion der Tottenham Hotspur  © 2019 Chloe Knott - Danehouse
Anzeige

Bundesliga-Herbstmeister RB Leipzig kann sich im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei den Tottenham Hotspurs am 19. Februar auf einen vollen Gästeblock freuen. Alle 3100 Tickets sind verkauft, wie der Verein mitteilte.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Fans von RB Leipzig, die noch keine Tickets für das Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale gegen Tottenham Hotspur haben, brauchen jetzt gute Nerven. Oder viel Geld für den Schwarzmarkt. Das Gästekarten-Kontingent für das Duell gegen den Premier-League-Club am 19. Februar (21 Uhr) ist schon nach einem Tag komplett vergriffen, wie der Club am Dienstagvormittag auf Twitter bekannt gab.

3.100 RBL-Fans reisen mit Timo Werner, Emil Forsberg & Co. auf die Insel, ein paar werden sich bestimmt auch unters übrige Publikum mischen. Eine gesonderte Gästekasse wird in London aber nicht öffnen. Die Kapazität des erst im Frühjahr letzten Jahres eröffneten Tottenham Hotspur Stadiums liegt bei 62.062 Zuschauern.

Fans beklagen sich über Ticketvergabe

Nachdem RB die Neuigkeiten bekannt gab, machte sich in den Sozialen Netzwerken bei den Zukurzgekommenen vereinzelt Unmut breit. Fans, die bei der Ticketvergabe kein Glück hatten, beschwerten sich direkt beim Verein. „Dann kann ich Flüge und Hotel canceln. Trotz sechs Jahren Dauerkarte und immer mindestens sieben bis zehn Auswärtsspielen pro Saison fahren andere...danke RB“, schrieb Twitter-User Marco.

„Schade, dann cancel ich mal alles...“, schrieb RB-Fan Moritz. Gemeint waren möglicherweise Flug- und Hotelbuchung. Und der Twitter-User Tom Petersdorf zeigte sich traurig, dass er seine erhofften zwei Tickets nicht bekam, obwohl er seit 9 Uhr am Ticketshop angestanden hatte. Schließlich sendete ein Nutzer unter dem Namen „MacFly“ eine wohl unerfüllbare Bitte an RBL: „Könnt ihr bitte `ne Aufstockung des Kontingents beantragen bei den Hotspurs.“

Vorverkauf fürs Rückspiel ab 27. Januar

Alle Anhänger, die jetzt kein Karten-Glück hatten, können sich zumindest Hoffnung für das Rückspiel am 10. März in der Red Bull Arena machen. Wie üblich wird es einen phasenweisen Vorverkauf geben, bei dem ab dem 27. Januar zunächst im Online-Shop Vielfahrer und später in Phase zwei die Mitglieder der Offiziellen Fanclubs, Dauerkarten-Inhaber sowie Fördermitglieder zum Zug kommen. Sollten dann noch Tickets zur Verfügung stehen, gehen sie ab 29. Januar in den freien Verkauf.

Mehr zu RB Leipzig

Bereits vor dem Verkauf können laut Verein die Ticketoptionen der Dauerkarte „Plus“ (seit Montag bis 19. Januar) und der Aktion „Champions-League-Trilogie“ (21. bis 26. Januar) für das Achtelfinale verlängert werden. Tageskarten kosten zwischen 85 Euro für Vollzahler in der Preiskategorie eins und 7,50 Euro ermäßigt für Schüler und Studenten in der Preiskategorie fünf. Kinder (bis 14 Jahre) zahlen zwischen fünf und zehn Euro für den Rückspiel-Kracher gegen das Team von Star-Coach José Mourinho.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN