21. Februar 2020 / 11:58 Uhr

Rückrundenstart in der Stadtliga Leipzig ohne ganz große Knaller

Rückrundenstart in der Stadtliga Leipzig ohne ganz große Knaller

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Rückrundenstart in der Fußball-Stadtliga in Leipzig. © Christian Modla
Anzeige

Der Spitzenreiter Leipziger SV Südwest gastiert beim SC Eintracht Schkeuditz. Der Verfolger BSG Chemie Leipzig tritt mit seiner Reserve beim SSV Stötteritz an.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Der Rückrundenstart steht an in der Fußball-Stadtliga. Echte Knaller stehen nicht auf dem Programm des 16. Spieltages. Interessant könnte es dennoch werden, wenn Spitzenreiter LSV Südwest am Sonnabend, 14 Uhr, bei Eintracht Schkeuditz aufkreuzt. Der LSV muss noch seinen Wunden vom mit 0:3 verlorenen Spitzenspiel gegen Chemie II lecken. Ob da der Tabellenzwölfte als Gegner gerade recht kommt, muss sich zeigen.

LSV-Verfolger Chemie II tritt zur gleichen Zeit im Südost-Stadion beim SSV Stötteritz an. Die Gastgeber haben wie die Schkeuditzer 19 Punkte auf dem Konto, liegen damit aber fünf Ränge weiter vorn auf Platz sieben. das zeigt vor allem eines: Wie dicht die Teams im Tabellenmittelfeld zusammenliegen. Egal wie, einfach werden die auswärtsaufgaben für das Führungsduo wahrscheinlich nicht.

Mehr zu Stadtliga

Auch TuS Leutzsch und der SV Panitzsch/Borsdorf sind vor ihrem Aufeinandertreffen punktgleich. Die Leutzscher sind Vierter, die Gäste Sechster. Im einzigen Sonntagspiel empfängt der Tabellendritte, der SV Lindenau, die zweite Mannschaft von Lipsia Eutritzsch. Anstoß ist am Charlottenhof wie in den Samstagspielen 14 Uhr.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt