09. April 2022 / 15:34 Uhr

Nächster Rückschlag für Rangnick-Team: Manchester United verliert bei Abstiegskandidat FC Everton

Nächster Rückschlag für Rangnick-Team: Manchester United verliert bei Abstiegskandidat FC Everton

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trainer Ralf Rangnick (links) und Superstar Cristiano Ronaldo kassieren mit Manchester United eine Niederlage beim FC Everton.
Trainer Ralf Rangnick (links) und Superstar Cristiano Ronaldo kassieren mit Manchester United eine Niederlage beim FC Everton. © IMAGO/Sportimage/Colorsport/Getty (Montage)
Anzeige

Trainer Ralf Rangnick muss mit Manchester United im Kampf um die internationalen Plätze einen Rückschlag einstecken. Beim Tabellen-17. FC Everton kassieren die Red Devils eine 0:1 (0:1)-Pleite.

Manchester United verpasst in der Premier League den Sprung auf die internationalen Plätze. Das Team des deutschen Trainers Ralf Rangnick musste sich am Samstag dem FC Everton mit 0:1 (0:1) geschlagen geben und blieb zum sechsten Mal in den vergangenen sieben Pflichtspielen ohne Sieg. Sollte die Konkurrenz gewinnen, wäre ein Champions-League-Platz bereits sechs Punkte weit entfernt. Für die Toffees war es hingegen ein ganz wichtiger Erfolg im Kampf gegen den Abstieg in die Championship - der Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang beträgt vorerst vier Punkte.

Anzeige

Die ersten beiden Top-Chancen in Durchgang eins gehörten ManUnited. Marcus Rashford verpasste bei zwei Möglichkeiten innerhalb von nur vier Minuten (9., 12.) das 1:0. Bei beiden Gelegenheiten parierte Everton-Keeper Jordan Pickford stark. Die Führung sollte trotz der besseren Anfangsphase der Rangnick-Elf auf der anderen Seite fallen. Nach 27 Minuten schoss Youngster Anthony Gordon aus dem Rückraum, Harry Maguire lenkte den Ball ab - ManUnited-Keeper David de Gea war schon auf dem Weg in die andere Ecke und ohne Abwehrchance. Nur neun Minuten später war der spanische Torhüter aber stark zur Stelle, als er einen Schuss von Richarlison über den Querbalken lenkte. Die Gäste wirkten bis zur Pause sehr verunsichert und hatten kaum Lösungen im Spiel nach vorne parat. Und das änderte sich auch im zweiten Durchgang nur selten.

Everton hatte in Hälfte zwei nicht unbedingt mehr von der Partie, verteidigte den knappen Vorsprung aber mit einer stabilen Defensive. Gefährlich wurde es über weite Strecken nur vor dem Gehäuse von de Gea. Nach einem Zuspiel von Torschütze Gordon kam Aaron Wan-Bissaka gerade noch an den Ball, Richarlison hätte nur noch einschieben müssen (69.). Die ManUnited-Offensive um Superstar Cristiano Ronaldo blieb bis auf eine Möglichkeit kurz vor Spielende extrem blass und einfallslos. Und so blieb es beim 0:1 - der schon achten Saisonniederlage für die Red Devils.