09. Juni 2016 / 09:53 Uhr

"Ruhe in Frieden, Sascha": So trauert die Fußballwelt um Ex-Bundesliga-Coach Lewandowski

"Ruhe in Frieden, Sascha": So trauert die Fußballwelt um Ex-Bundesliga-Coach Lewandowski

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sascha Lewandowski (1971-2016)
Sascha Lewandowski (1971-2016) © imago/Karina Hessland
Anzeige

Die Fußballwelt nimmt Abschied von Sascha Lewandowski. Ein Überblick.

Anzeige
Anzeige

Der ehemalige Bundesliga-Trainer Sascha Lewandowski ist tot. Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft in Bochum am Donnerstag bestätigten, ist der 44-Jährige am Mittwoch leblos in seiner Wohnung aufgefunden worden.

Anfang März 2016 war Lewandowski beim Zweitligisten Union Berlin nach einem halben Jahr wegen eines Burnout-Syndroms, das funktionelle Herzbeschwerden verursachte, zurückgetreten.

"Wir sind tief bestürzt und unglaublich traurig. Unsere aufrichtige Anteilnahme und unser tiefes Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen von Sascha Lewandowski", sagte Union-Präsident Dirk Zingler.

Aucgh Bayer Leverkusens Geschäftsführer Michael Schade reagierte mit großer Betroffenheit auf den Tod des ehemaligen Werksclub-Trainers. "Ich bin völlig schockiert", sagte der Chef des Fußball-Bundesligisten am Donnerstag. "Er hat sich bei Bayer große Verdienste erworben und Spuren hinterlassen."

Seit dem frühen Donnerstagmorgen nimmt die Fußballwelt via Twitter Abschied von dem früheren Trainer.

Eine Auswahl:

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus National
Sport aus aller Welt