29. Mai 2022 / 15:25 Uhr

Rummenigge nach Champions-League-Triumph von Real Madrid wehmütig: Alaba fehlt dem FC Bayern

Rummenigge nach Champions-League-Triumph von Real Madrid wehmütig: Alaba fehlt dem FC Bayern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
David Alaba holte im ersten Jahr nach seinem Wechsel den Titel in der Champions League.
David Alaba holte im ersten Jahr nach seinem Wechsel den Titel in der Champions League. © IMAGO/NurPhoto/GEPA Pictures (Montage)
Anzeige

Der Champions-League-Sieg von Real Madrid hat dem früheren Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge offenbar noch einmal schmerzlich vor Augen geführt, welches Loch der Abgang von David Alaba in die FCB-Defensive gerissen hat. Neben dem Österreicher hat in Toni Kroos ein zweiter Real-Profi eine Münchner Vergangenheit.

Der frühere Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat den Champions-League-Triumph von Real Madrid am Samstagabend in Paris gegen den FC Liverpool offenbar auch mit ein wenig Wehmut verfolgt. Der Grund: In Toni Kroos und David Alaba standen zwei ehemalige Profis der Münchner für die "Königlichen" auf dem Platz und heimsten die auch vom deutschen Rekordmeister immer wieder mit Hochdruck anvisierte Trophäe ein. Besonders der ablösefreie Wechsel Alabas nach Madrid vor der abgelaufenen Saison scheint Rummenigge noch immer zu schmerzen.

Anzeige

"Bei David bedauere ich seinen Abgang. Er war der Boss der Defensive, hat ein unglaubliches Jahr unter Hansi Flick mit dem Champions-League-Sieg in Lissabon gespielt. Man sieht, dass dieser Part, David Alaba, bei Bayern fehlt. Das ist etwas, was mir leidtut", sagte der 66-Jährige am Sonntag bei Bild-TV. Mit dem Fall von Kroos, der die Bayern schon 2014 nach gescheiterten Vertragsgesprächen für eine Ablösesumme in Höhe von 25 Millionen Euro in Richtung Madrid verließ, hat Rummenigge hingegen schon ein wenig mehr seinen Frieden gemacht.

"Sein Berater hat hohe Forderungen an den FC Bayern gestellt, die wir nicht erfüllen konnten. Natürlich hat er eine großartige Zeit erlebt. Er hat alles richtig gemacht, ich glaube, der FC Bayern hat aber auch nicht alles falsch gemacht. Wir haben eine gute Ablöse kassiert. Beide Seiten können zufrieden sein", meinte Rummenigge: "Dass er eine außergewöhnliche Karriere hinter sich hat, brauchen wir nicht diskutieren. Es sei ihm gegönnt. Es ist auch ein außergewöhnlicher Klub, bei dem er spielt. Das wird ihn bei der Titelsammlung unterstützt haben. Er hat große Trainer gehabt. Sie heißen nicht zu unrecht die Königlichen."

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.