04. Januar 2021 / 18:55 Uhr

"Run The Lake" 2021: Digitales Leipziger Laufevent geht in die nächste Runde

"Run The Lake" 2021: Digitales Leipziger Laufevent geht in die nächste Runde

Tilman Kortenhaus
Leipziger Volkszeitung
Digitale Laufevents sind hoch im Kurs. Und jeder kann sein eigenes Tempo laufen!
Digitale Laufevents sind hoch im Kurs. Und jeder kann sein eigenes Tempo laufen! © Julia Tonne
Anzeige

Auch im Jahr 2021 können aufgrund der Corona-Pandemie kaum Sportevents ausgetragen werden. Digitalen Ersatz gibt es für Hobbyathleten unter anderem bei „Run The Lake“. Das Laufevent umrundet sieben Seen im Leipziger Umland und geht mit neuen Strecken zum zweiten Mal an den Start. Wir zeigen alle in einer Karte.

Leipzig. Der Corona-Lockdown schiebt auch im neuen Jahr vielen Sportarten den Riegel vor. Vereine und Fitnessstudios haben geschlossen und fast alle Sportevents wurden verschoben oder gänzlich abgesagt. Die letzte Option für motivierte Hobbyathleten: Individualsport. Joggen, Radfahren oder ein Workout im Park sind weiterhin erlaubt und werden trotz eisiger Temperaturen und matschiger Wege immer beliebter. Für einen zusätzlichen Motivationsschub sorgen seit vergangenem Jahr einige digitale Events. So auch „Run the Lake“, das am 1. Januar in die zweite Runde gestartet ist.

Anzeige

102 Kilometer Gesamtdistanz

Bereits 2020 waren die Strecken rund um sieben Seen in der Umgebung von Leipzig enorm beliebt. Knapp 1.600 Teilnehmer hatten gemeinsam 91. 292 Kilometer im Neuseenland zurückgelegt. 905 von ihnen hatten sogar alle sieben Seen umrundet und das Event mit einer Goldmedaille beendet. Zur Neuauflage der digitalen Laufveranstaltung hat Organisator Ronny Winkler abstimmen lassen, welche Seen in der Umgebung in diesem Jahr auf der Liste stehen sollen. „Der beliebteste See aus dem vergangenen Jahr war mit Abstand der Markkleeberger“, so Winkler. „Aber auch die zwei längsten Seen waren im Voting vorne mit dabei“, führt der Maximalpuls-Chef aus. Der Störmthaler und der Zwenkauer standen nach der Online-Abstimmung von 1.200 Nutzern auf Platz zwei und drei und sind dementsprechend auch in diesem Jahr wieder im Sortiment.

Mehr zu Laufen

Weniger überzeugt hatten die Runden um den Auensee und den Kulkwitzer, die nun von den deutlich größeren Werbeliner und Hainer See ersetzt wurden. Statt knapp 82 beträgt die gesamte Distanz nun rund 102 Kilometer. „Für uns steht die Bewegung aber im Mittelpunkt, deshalb kann man die Strecken auch Wandern oder Walken. Es geht einfach darum, die Seen auf den eigenen Füßen zu umrunden“, erklärt Winkler den Hintergrundgedanken. Für viele Läufer seien die teilweise über 20 Kilometer langen Strecken auch ein Ansporn gewesen, ihren ersten Halbmarathon zu absolvieren.

Bereits jetzt haben sich erneut über 1.000 Hobbysportler angemeldet und drehen bereits fleißig ihre Runden durch das Neuseenland. Grund zur Eile gibt es jedoch nicht. „Wir machen das Event nicht an den Zeiten der Teilnehmer fest – es geht nur darum, die Strecken zu schaffen. Jeder kann also sein eigenes Tempo laufen“, macht Winkler klar.

Anzeige

Karte: Das sind die sieben Strecken

Für eine Goldmedaille müssen erneut alle sieben Seen umrundet werden, Stichtag ist der 31. Oktober. Es bleibt also viel Zeit, um zwischen den Ausdauerläufen zu regenerieren oder um auf besseres Wetter zu warten.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.