30. April 2021 / 14:46 Uhr

S.I.G. Elmenhorst präsentiert den nächsten Rückkehrer

S.I.G. Elmenhorst präsentiert den nächsten Rückkehrer

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Felix Schulz möchte mit der S.I.G. Elmenhorst in der Kreisliga bleiben.
Felix Schulz möchte mit der S.I.G. Elmenhorst in der Kreisliga bleiben. © S.I.G. Elmenhorst
Anzeige

Der Youngster - eigentlich ein gelernter Offensivmann - wurde zuletzt vermehrt im Abwehrbereich eingesetzt.

Anzeige

In regelmäßigem Turnus vermeldete Kreisligist S.I.G. Elmenhorst in den vergangenen Wochen Neuzugänge für die erste Herrenmannschaft, so auch Ende April. Wie die Grün-Weißen via Social Media bekanntgaben, schnürt Felix Schulz seine Schuhe künftig wieder für seinen Heimat- und Herzensverein. Der 18-Jährige gilt als echter "Elmenhorster Jung" und ist selbst auch im Ort zuhause.

Anzeige

Zuletzt wegen einer Verletzung außer Gefecht gesetzt und nicht für den TSV Trittau am Ball

Schulz lief bis zur D-Jugend ausschließlich für die S.I.G. auf, entschied sich dann für einen Wechsel zum "großen" SV Eichede, um dort höherklassiger zu kicken. Eigentlich wollte er in der nun abgebrochenen Saison 2020/2021 in der U19 des TSV Trittau spielen, kam aber dort aufgrund einer Verletzung leider nicht zum Einsatz. Für ihn ist es also die erste Spielzeit im Herrenfußball. Schulz wurde zunächst einige Jahre als Angreifer eingesetzt, ehe er aufgrund seiner hohen Anpassungsfähigkeit in die Defensive zurückgezogen wurde. Momentan befindet sich der Ur-Elmenhorster auf einem guten Weg, um in der neuen Saison wieder voll belastbar zu sein. Ein möglichst schnell gesicherter Klassenerhalt in der Kreisliga Süd wäre dabei seine Wunschvorstellung.

Mehr News aus der LN-Region

Verkündet die S.I.G. Elmenhorst bald weitere externe Neuzugänge?

Nach Yannick Pernutz (kommt von Kooperationspartner Büchen-Siebeneichener SV), Finn Patzker, Robin Waidikat (beide TSV Trittau) sowie Tjark Reinke, der bis dato für den SV Eichede II in der Landesliga unter Vertrag stand, ist Felix Schulz bereits der fünfte externe Neuzugang der Lauenburger. "Wir sind nach wie vor in Gesprächen mit potentiellen Neuzugängen, die uns weiterhelfen. Aber da können wir erst was vermelden, wenn es auch in trockenen Tüchern ist", ließ der Sportliche Leiter Dennis Köpke durchblicken.